Bonnie Pointer von den Pointer Sisters ist gestorben – Top News

0

Für den Song “Fairytale”, den Bonnie zusammen mit ihrer Schwester Anita geschrieben hatte, bekam die Gruppe 1975 einen Grammy, der Song wurde später von Elvis Presley gecovert.

Bonnie habe einmal zu ihr gesagt, erinnerte sich ihre Mutter Sarah Pointer 1974 in einem Interview, sie wolle etwas aus sich machen, sie wolle jemand sein in der Welt.

Und das hat sie getan: Nach fünf Alben mit ihren Schwestern startete Bonnie Pointer Mitte der 70er-Jahre eine Solo-Karriere beim berühmten Motown-Label, ihr größter Hit als Solo-Künstlerin war “Heaven Must Have Sent You” von 1978.

Zu Anfang war Bonnie die treibende Kraft der Gruppe gewesen, sie hatte ihre Schwestern erst hatte überzeugen müssen, gemeinsam aufzutreten – nun feierten die Pointer Sisters ohne sie ihre größten Erfolge und bekamen zwei weitere Grammys.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Aktuelle Debatten, neue Filme und Ausstellungen, aufregende Musik und Vorführungen.

.

.

In unserem kulturWelt-Podcast sprechen wir täglich über das, was die Welt der Kultur bewegt.

Hier abonnieren!

Wie viele Soul-Stars begann auch Bonnie Pointer ihre Karriere als Musikerin im Gospelchor einer Kirchengemeinde.

In den 70er-Jahren wurde sie mit ihren drei Schwestern bekannt, nun ist Bonnie Pointer im Alter von 69 Jahren gestorben.

Bonnie Pointer, Gründungsmitglied der Pointer Sisters, ist im Alter von 69 Jahren gestorben.

Pressesprecher Roger Neal teilte mit, Bonnie Pointer sei am Montag in Los Angeles einem Herzinfarkt erlegen.

Bonnies Vater war Prediger im kalifornischen Oakland, seine Töchter Anita, Ruth, June und Bonnie sangen dort im Chor.

Ihre Karriere als Pointer Sisters begann in den 70er-Jahren, in denen sie eine Serie von Hits landeten.

Die BR KulturBühne – ein Platz für Konzerte, Events, Debatten und auch großes Vergnügen.

Hier geht’s lang!

Talent und Entschlossenheit

Ohne Bonnies Talent, ihren Antrieb und ihre Entschlossenheit hätte es die Pointer Sisters nicht gegeben, heißt es in der offiziellen Mitteilung zum Tod der Musikerin.

1994 bekamen sie Pointer Sisters einen Stern am Hollywood Walk of Fame und traten bei dieser Gelegenheit noch einmal gemeinsam in der Öffentlichkeit auf.

Die jüngste Schwester June starb bereits 2006 an einem Krebsleiden.

Wie viele Soul-Stars begann auch Bonnie Pointer ihre Karriere als Musikerin im Gospelchor einer Kirchengemeinde.

In den 70er-Jahren wurde sie mit ihren drei Schwestern bekannt, nun ist Bonnie Pointer im Alter von 69 Jahren gestorben.

Bonnie Pointer von den Pointer Sisters ist gestorben

Share.

Leave A Reply