Boris Johnson “verbessert sich weiter” und ist laut Downing Street auf der Intensivstation “guter Dinge”.

0

Johnson hat drei Nächte auf der Intensivstation verbracht, nachdem er sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte.

BORIS JOHNSONs Zustand “bessert sich weiter” auf der Intensivstation, wo er drei Nächte verbracht hat, während er gegen das Coronavirus behandelt wurde, so Downing Street.

Der Premierminister hatte eine “gute Nacht” im St.

Thomas’ Hospital in London und dankt dem NHS für die “brillante Versorgung”, die er erhalten hat, sagte heute sein offizieller Sprecher.Die wöchentlichen “Klatschen für Betreuer” haben dem Land “wunderbare, vereinigende Momente” beschert, während man hofft, dass um 20 Uhr wieder Millionen Menschen kommen werden, fügte sein Sprecher hinzu.

Es hieß, er fahre mit der “Standard-Sauerstoffbehandlung” fort, während es hieß, er habe an keiner Medikamentenstudie für Covid-19 teilgenommen.”Der Premierminister hatte eine gute Nacht und es geht ihm auf der Intensivstation immer besser”, sagte sein Sprecher, als er ein Update aus dem Krankenhaus gab, und fügte hinzu: “Er ist in guter Stimmung”.

Johnson wurde zuletzt am vergangenen Donnerstag in Downing Street in der Öffentlichkeit gesehen, als er in der Downing Street für NHS-Mitarbeiter klatschte, bevor er drei Tage später ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Es wurde erwartet, dass Außenminister Dominic Raab, der die Johnson-Gruppe vertrat, stattdessen an der Demonstration der Unterstützung für das Gesundheitspersonal teilnimmt.”Der Premierminister dankt dem NHS für die brillante Betreuung, die er leistet”, sagte Johnsons Sprecher.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

“Das Klatschen der Betreuer hat dem ganzen Land wunderbare, vereinigende Momente beschert.

Ich bin sicher, dass wir heute Abend wieder einmal Menschen in Millionenhöhe sehen werden, die unsere fantastischen engagierten Pflegekräfte ehren”.Bundeskanzler Rishi Sunak verkündete heute den ersten großen Durchbruch für Johnsons Gesundheit, als er sagte, der Premierminister sitze nun “im Bett auf” und “engagiere sich positiv” mit den Ärzten.

.

Share.

Leave A Reply