BOS und FOS: Bayern verschiebt Abschlussprüfungen wegen Corona – Top Meldungen

0

Nicht nur die Abiprüfungen an den bayerischen Gymnasien werden wegen des Coronavirus verschoben. Auch an Berufsoberschulen und Fachoberschulen finden bis auf Weiteres keine Abschlussprüfungen statt. Das hat das Kultusministerium bekannt gegeben.

Es sei ihm wichtig, dass “auch in dieser Ausnahmesituation bei den Abschlussprüfungen faire Bedingungen” sichergestellt seien, so Michael Piazolo (Freie Wähler) am Vormittag in München. Der Prüfungsbeginn wird voraussichtlich auf den 18. Juni verschoben, sofern der Unterricht nach den Osterferien wieder aufgenommen wird.

“Aufgrund der dynamischen Entwicklung” seien “zusätzliche Anpassungen bei den Abschlussprüfungen 2020 nicht ausgeschlossen”, heißt es aus dem Kultusministerium. In Bayern absolvieren 2020 rund 25.000 Schüler beruflicher Oberschulen ihre Abschlussprüfungen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

Die Abiturprüfungen an den Gymnasien sind in Bayern vom 30. April auf die Zeit ab dem 20. Mai verschoben worden. Falls dies wegen Corona-Entwicklungen kurzfristig doch nicht möglich sei, müsse man Alternativen prüfen und sich dafür mit den anderen Bundesländern abstimmen, hatte Michael Piazolo zuletzt erklärt.

Auch die IHK für München und Oberbayern hat vorerst alle Aus- und Fortbildungsprüfungen in der Landeshauptstadt und in Oberbayern bis Ende Mai 2020 ausgesetzt. Ersatztermine sind auch hier für Juni geplant.

Im Gespräch mit dem BR sagte gestern Heinz-Peter Meidinger, der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes und Direktor am Robert-Koch-Gymnasiums Deggendorf, er halte auch eine Verschiebung der Abiturprüfungen auf den Herbst für denkbar.

!

Ersatztermine für Juni geplant – wenn die Corona-Krise es zulässt

Auch IHK setzt Prüfungen aus

Abiprüfungen erst im Herbst?

BOS und FOS: Bayern verschiebt Abschlussprüfungen wegen Corona

Share.

Leave A Reply