Breakdance als Fitness-Programm für Zuhause – Top News

0

Dieses Trainingsangebot für Zuhause nehmen viele der 250 Schüler gerne an.

Einer von ihnen ist der 13-jährige Leon.

Mit seinem Handy spielt er die Videos in der Wohnung ab und trainiert somit jeden Tag mehr als eine halbe Stunde.

Sein Mutter freut auch über die Tutorials.

Sie motivieren ihren Sohn sich jeden Tag sportlich zu betätigen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Breakdance-Profis aus Schweinfurt drehen für ihre Schüler Trainingsvideos.

Diese können sich ihre 250 Breakdance-Schüler bequem im Internet anschauen und zuhause üben.

Somit sollen die Jugendlichen trotz Ausgangsbeschränkungen fit bleiben.

Die Dancefloor Destruction Crew (DDC) besteht aus 12 Profitänzern, die bereits zweimal Weltmeister im Breakdance geworden sind.

Neben ihrem täglichen Training produzieren die Tänzer aus Schweinfurt Video-Tutorials.

Die meisten Clips sind zwischen 1,5 und 4 Minuten lang.

Jeden Tag wird ein neues Video in Internet gestellt.

Breakdance hält den ganzen Körper fit.

Man trainiert nicht nur die Kraft sondern auch die Ausdauer.

Außerdem wird man mit Breakdance wesentlich beweglicher.

Darüber hinaus kann sowohl der Anfänger als auch der Fortgeschritten sich mit den Tutorials seinen individuellen Trainingsplan zusammenstellen.

Tägliches Training für Zuhause

Fitness-Vorteile beim Breakdance

Training via Livestream

Turnmatte daheim zwischen Couch und Wand

Eine Stunde Pilates eigentlich wie immer

Weniger Bewegung in Zeiten von Corona

Breakdance-Profis aus Schweinfurt drehen für ihre Schüler Trainingsvideos.

Diese können sich ihre 250 Breakdance-Schüler bequem im Internet anschauen und zuhause üben.

Somit sollen die Jugendlichen trotz Ausgangsbeschränkungen fit bleiben.

Ich platziere meinen Laptop auf der Couch, damit ich auch von der Matte aus einen guten Blick auf den Bildschirm habe.

Dann geht es los.

Ich sehe Katharina groß auf dem Bildschirm, einen Teil der anderen 23 Teilnehmer klein eingeblendet in kleinen Fenstern am Rand des Bildschirms.

So sind wir doch alle zusammen am Trainieren.

Und die Pilatesstunde geht los: aufwärmen im Stand, hin und herwiegen und nach unten beugen und versuchen, mit den Händen die Matte zu berühren.

Über das Internet habe ich mich vorab für das Training angemeldet und meine Zugangsdaten per Mail bekommen.

Kurz vor 19.

30 Uhr logge ich mich ein, platziere meine Turnmatte zwischen Couch und Wohnzimmerwand und schon erscheint Katharina auf dem Bildschirm.

Nach und nach turnen wir unsere Übungen durch, eigentlich wie immer.

Katharina wechselt häufig ihre Positionen vor der Kamera, damit wir Teilnehmer auch sehen können, wie es richtig geht.

Sie sieht uns aber auch auf ihrem Bildschirm, kann die Positionen korrigieren und Hilfestellung geben.

Schon irgendwie komisch, aber nach einiger Zeit gewöhne ich mich an das Training daheim.

Das Training macht Spaß, die Bewegung tut gut.

Pilates trainiert den ganzen Körper, kräftigt Bauch- und Rückenmuskulatur, Schulter und Nacken.

In Zeiten von Corona sitze ich viel zuhause, arbeite auch oft von daheim aus.

Es fehlt die Bewegung – gerade jetzt umso wichtiger zu trainieren.

Nach einer Stunde merke ich, wie gut mir das Training getan hat.

Breakdance als Fitness-Programm für Zuhause

Share.

Leave A Reply