Cannabis yob BEHEADS Möwe in krankem Snapchat Video

0

Ein Video, das im Social Media Netzwerk Snapchat geteilt wird, zeigt einen Mann, der einer Möwe den Kopf abreißt.

Der Clip, der vermutlich am 2. Juli im Raum Kidderminster aufgenommen wurde, hat sowohl die Aufmerksamkeit der RSPCA als auch der Polizei auf sich gezogen.

Das schockierende Filmmaterial zeigt den Schläger, der in einen Busch greift und den Vogel packt, bevor er ihn herumschwingt, bis sein Kopf abfällt.

Der Mann nähert sich dann der Kamera und zieht seinen Schnabel auf, während die filmende Person hysterisch lacht und fragt: “Ist das sein Kopf?”

Das Snapchat-Video mit der Überschrift “Nerver (sic) fu**al normal jay getin his dinner” wird seitdem mit dem RSPCA geteilt.

“Lasst uns das Gleiche tun, damit er sieht, wie es ihm gefällt.”

Francesca Romaya

Das Video endet mit einem Ausschnitt aus einem beleuchteten Cannabis Joint mit der Überschrift “well needed”.

Ein RSPCA-Sprecher sagte: “Das ist ein sehr beunruhigendes Video. Wir bitten alle, die Informationen dazu haben, uns unter 0300 123 8018 zu kontaktieren.”

Das widerwärtige Filmmaterial wurde auch in den sozialen Medien verbreitet, wobei viele Menschen die Handlungen des Yobs verurteilten.

Tina Brook schrieb: “Traurig, dass ich überhaupt Freude daran haben muss.”

kommentierte Valerie Bradley: “Was um alles in der Welt ist falsch an Menschen, die anscheinend Freude daran haben, so etwas Widerliches zu tun?”

sagte Francesca V Romaya, vielleicht ein wenig zu weit gehend: “Lasst uns das Gleiche tun, damit er sieht, wie es ihm gefällt.”

Chefinspektor Gerry Smith von der Polizei von West Mercia fügte hinzu: “Wir haben uns das Video mit einer Möwe angesehen, die verständlicherweise Mitglieder der Gemeinde verärgert hat.

“Wir haben uns mit dem RSPCA beraten, und obwohl das Video sehr beunruhigend und verstörend ist, wurde festgestellt, dass die Möwe bereits tot war und nicht weiter untersucht werden wird.

“Die Offiziere werden mit dem Mann sprechen, der im Video war, und ihm Ratschläge geben.”

Share.

Leave A Reply