China unternimmt Schritte, um die Exportqualität von Lieferungen zur Epidemieprävention sicherzustellen

0

China hat Maßnahmen ergriffen, um die Qualitätskontrolle der Exporte von medizinischen Hilfsgütern zu verstärken und dabei Unterstützung aus dem In- und Ausland gewonnen, sagte ein Beamter des Handelsministeriums (MOC) am Sonntag.

Das Ministerium hat mit anderen Regierungsabteilungen zusammengearbeitet, um gegen Exporte von gefälschten und minderwertigen Produkten und andere Verhaltensweisen vorzugehen, die den Markt und die Exportordnung stören, sagte Li Xingqian, Direktor der Außenhandelsabteilung des MOC, in einer Pressekonferenz.Bis Samstag hatten 74 Länder und Regionen und sechs internationale Organisationen mit China Beschaffungsverträge über 192 Partien medizinischer Hilfsgüter im Wert von 1,41 Milliarden US-Dollar abgeschlossen.

Chinas Exporte von Lieferungen zur Epidemieprävention sind in den letzten Monaten deutlich gestiegen.

Zolldaten zeigten, dass der Wert solcher Exporte seit dem letzten Monat 55 Milliarden Yuan (etwa 7,77 Milliarden US-Dollar) erreicht hat.Die chinesische Regierung habe der internationalen Gemeinschaft stets in verschiedener Form Hilfe im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie geleistet, sagte Li, während sie gleichzeitig mehr Anstrengungen unternommen habe, um die Exportqualität von Materialien zur Epidemieprävention sicherzustellen..

Share.

Leave A Reply