China will mehr Flussübergänge entlang des Jangtse-Flusses bauen

0

Die Jangtse-Fluss-Stammleitung wird nach einem Plan des chinesischen Wirtschaftsplaners bis 2035 etwa 240 Flussdurchquerungen haben, um die Überquerung des Flusses und die Logistik zu erleichtern.

Bis Ende 2018 werden nach Angaben der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission (NDRC) 108 Flussquerungen über die Hauptstrecke des Jangtse-Flusses verlaufen, darunter 54 Straßen, 10 Eisenbahnlinien, fünf städtische Gleise, 21 städtische Straßen und 18 multifunktionale kombinierte Flussquerungen.Verglichen mit den Anforderungen an eine qualitativ hochwertige Entwicklung des Wirtschaftsgürtels des Jangtse-Flusses gebe es jedoch immer noch Probleme, die angegangen werden müssten, wie z.B.

schwere Lasten auf einigen Flussüberquerungen, so die NDRC.Die Flussquerungen sollen in das umfassende Transportsystem integriert und mit dem ökologischen Umweltschutz, dem Hochwasserschutz und der Schiffssicherheit koordiniert werden und so die hochwertige Entwicklung des Wirtschaftsgürtels des Jangtse-Flusses unterstützen, so die NDRC.Die Hauptstrecke des Jangtse-Flusses verläuft auf einer Länge von 2.838 km von Shuifu in Yunnan bis zur Mündung des Jangtse-Flusses.

Er verläuft durch sieben Provinzen und zwei Gemeinden, darunter Yunnan, Sichuan, Chongqing, Hubei, Hunan, Jiangxi, Anhui, Jiangsu und Shanghai.

Share.

Leave A Reply