Corona-Podcast: Lockerungen als “Zuckerl” – Top News

0

Bereits seit über einem Monat gelten wegen des Coronavirus in Bayern Ausgangsbeschränkungen.

Mittlerweile gibt es hier bereits Lockerungen in verschiedenen Bereichen.

Nach der Ansicht von BR-Expertin Jeanne Turczynski geht es bei den Lockerungen darum, die Motivation der Menschen zum Durchhalten zu stärken: “Man muss den Menschen ein bisschen was geben, damit sie sich weiterhin besonnen verhalten.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

In Bayern gibt es nach gut einem Monat Ausgangsbeschränkungen nun Lockerungen.

Im Podcast “Corona in Bayern” spricht Moderator Thorsten Otto mit BR-Expertin Jeanne Turczynski darüber, warum Lockerungen für die Motivation der Menschen wichtig sind.

Den Podcast “Corona in Bayern” finden Sie hier.

Er ist wochentags ab ca.

17 Uhr abrufbar im BAYERN 1-Podcastcenter und auch auf BAYERN1.

de, in der App und überall, wo es Podcasts gibt.

!

Ab dem 20.

Mai finden in Bayern die Abiturprüfungen an den Gymnasien statt.

In den vergangenen sechs Wochen hat sich die Abiturientin Lea Edhofer aus München zuhause darauf vorbereitet.

Am heutigen Montag ging es für sie zum ersten Mal seit langem wieder an die Schule – eineinhalb Stunden Deutsch standen auf ihrem Stundenplan.

Wegen der Abstands- und Hygieneregelungen werden die SchülerInnen bis auf Weiteres in Kleingruppen auf ihre bevorstehenden Abschlussprüfungen vorbereitet.

Warum sich andere Länder mit Lockerungen schwer tun

Abitur im Ausnahmezustand

Existenzängste im Einzelhandel und in der Hotellerie

Die Inhalte im Podcast:

#alleswirdgut: Wichtige News und Tipps im Umgang mit Corona

Auch andere Länder, die teils stärker von der Corona-Pandemie betroffen sind, beginnen mit ersten Lockerungen der dortigen Ausgangsbeschränkungen.

Italien erlaubt seinen BürgerInnen ab kommender Woche Familienbesuche in den selben Regionen.

In Spanien dürfen seit heute Kinder für eine Stunde täglich das Haus verlassen, im Umkreis von einem Kilometer.

“Das können wir uns gar nicht vorstellen hier”, sagt Jeanne Turczynski im Podcast.

Ihrer Einschätzung nach müssen wir langfristig lernen, mit dem Virus zu leben.

Viele Handelsunternehmen in Bayern sind wegen der Coronakrise von Existenzängsten geplagt.

Ein Lichtblick: Seit heute dürfen nicht nur Geschäfte mit einer Fläche bis zu 800 Quadratmetern wieder öffnen, sondern unter Auflagen auch weitere große Geschäfte: Sie müssen ihre Verkaufsfläche aber auf 800 Quadratmeter begrenzen.

In Bayern gibt es nach gut einem Monat Ausgangsbeschränkungen nun Lockerungen.

Im Podcast “Corona in Bayern” spricht Moderator Thorsten Otto mit BR-Expertin Jeanne Turczynski darüber, warum Lockerungen für die Motivation der Menschen wichtig sind.

Bei ihrer bisherigen Prüfungsvorbereitung zuhause hat sich Lea bisher nicht sonderlich schwer getan – dank der Lehrkräfte, die die SchülerInnen mit Lernmaterial versorgt haben und auch persönlich für sie da waren.

“Man hat eben Fragen gestellt und Feedback bekommen immer”, erzählt die Abiturientin.

BR-Wissenschaftsexpertin Jeanne Turczynski: Droht durch Lockerungen eine zweite Infektionswelle?

Die Modehäuser der Nürnberger Unternehmerin Dagmar Wöhrl gehören zu den größeren Geschäften.

Sie ist aber auch von der Schließung der Hotellerie betroffen – ihr Sohn leitet mehr als 32 Hotels und kämpft mit Existenzängsten.

Zusammen mit den Verpächtern und Lieferanten will die Familie Wöhrl eine Lösung finden, damit die Hotels die Coronakrise überleben: “Wie man das schafft, weiß ich nicht.

Abiturientin Lea Edhofer aus München erzählt von ihrem ersten Schultag in Corona-Zeiten.

Corona-Podcast: Lockerungen als “Zuckerl”

Unternehmerin Dagmar Wöhrl hofft, dass die Menschen trotz Wirtschaftskrise Positives aus der Corona-Zeit mitnehmen.

Unter #alleswirdgut wollen wir in den sozialen Medien auch die guten Nachrichten, Antworten auf viele Fragen, die die Menschen in Bayern jetzt beschäftigen und die besten Tipps im Umgang mit Corona sammeln.

BR-Wissenschaftsexpertin Jeanne Turczynski ordnet jeden Tag die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen aus dem Netz.

Doc Pablo: Pablo Hagemeyer, Psychiater und Psychotherapeut, mit seinem Tipp des Tages.

Heute: Schlechtes Gewissen versus Hochgefühl beim Shoppen.

!

Die Übersichtskarte zu den aktuellen Coronavirusfällen in Bayern finden Sie hier.

Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

Share.

Leave A Reply