Corona und die Messe München – Auswirkungen auf die Wirtschaft – Top News

0

Die Corona-Pandemie hat auch die Messe München schwer gebeutelt.

Davon ist nicht nur die GmbH betroffen: Die Events sind ein starker Wirtschaftsfaktor von dem bis zur Krise ganz Deutschland profitierte, wie das ifo Institut nun zeigt.

Aufgrund der Corona-Krise steht der Messebetrieb seit März diesen Jahres still.

“Wir rechnen mit einem Umsatzverlust von 230 Millionen Euro in 2020”, so Geschäftsführer Klaus Dittrich.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Ein Ende der Maßnahme ist aber abzusehen: Anfang September soll es wieder los gehen.

Die Messe München begrüßt das sehr.

Sie sieht in dem Neustart nicht nur den dringend nötigen Wachstumsschub für die ausstellenden und besuchenden Unternehmen, sondern auch eine Belebung der Konjunktur in der gesamten Region.

Was an Umsatz deutschlandweit durch die Aktivitäten der Messe München eingenommen wird, hat das ifo Institut nun ermittelt: Durchschnittlich 3,3 Milliarden Euro im Jahr beträgt die sogenannte Umwegrentabilität.

Das ifo Institut hat dabei die ökonomischen Effekte der Messeveranstaltungen für die Stadt München, die Region und das Land untersucht.

80 Prozent des Geldes fallen auf München.

Wirtschaft profitiert von Messeveranstaltungen

Messe bringt bundesweit durchschnittlich 3,3 Milliarden Euro im Jahr

Umsatzfaktor eins zu zehn

Der Umsatz, den die Messe München GmbH durch Aussteller und Besucher direkt macht, ist nur ein kleiner Teil des Geldes, das die Events in die deutsche Wirtschaft pumpen.

Rund um die Messe herum verdienen eine Vielzahl an Branchen wie Hotellerie, Gastronomie, Messebau, Taxiunternehmen, Verkehrsträger, Reinigungsfirmen, Sicherheitsdienste und Handwerksbetriebe.

Die Corona-Pandemie hat auch die Messe München schwer gebeutelt.

Davon ist nicht nur die GmbH betroffen: Die Events sind ein starker Wirtschaftsfaktor von dem bis zur Krise ganz Deutschland profitierte, wie das ifo Institut nun zeigt.

Jeder auf der Messe direkt verdiente Euro bringt einen deutschlandweiten Umsatzfaktor von 10 Euro, so das ifo Institut.

Untersucht wurden die Jahre 2016 bis 2019.

Seit der letzten Erhebung 2013 stiegen die bundesweit induzierten Umsätze um 25 Prozent.

Betrachtet man allein München erhöhten sie sich sogar um 28 Prozent.

Das ifo Institut führt das auf die stärkere Internationalität von Besuchern und Ausstellern zurück.

Wenn Menschen aus dem Ausland anreisen, bringe das längere Aufenthalte und damit höhere Ausgaben für Hotels Gastronomie und Einkäufe mit sich.

Corona und die Messe München – Auswirkungen auf die Wirtschaft

Share.

Leave A Reply