Coronavirus: Gesundheitsbeamte bestätigen 62 Fälle in Direktversorgungszentren

0

Es gibt neun Cluster in Direktversorgungszentren im ganzen Land.

GESUNDHEITSBEAMTE HABEN bestätigt, dass es neun Cluster von Covid-19 in Direktversorgungszentren im ganzen Land gibt.

Die Zahlen, die TheJournal.d.h.

zur Verfügung gestellt wurden, zeigen, dass es 62 Fälle des Coronavirus unter Bewohnern in der Direktversorgung gab, von denen 11 mit einem Krankenhausaufenthalt verbunden waren.Weitere Statistiken zeigten auch, dass es in der Roma-Gemeinschaft drei Cluster von Covid-19 gibt, die 21 Fälle und 7 Krankenhausaufenthalte umfassen.

Diejenigen, die sich in der Direktversorgung befinden, sind Asylsuchende, d.h.

sie haben internationalen Schutz beantragt.

Diejenigen, denen Asyl gewährt wird, werden dann als Flüchtlinge eingestuft.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Menschen in der Direktversorgung befinden sich oft in beengten Wohnverhältnissen mit gemeinsamen Einrichtungen wie z.B.

Küchen.Letzte Woche warnte Ombudsmann Peter Tyndall, dass die hoch ansteckende Natur des Covid-19 die Ungeeignetheit einiger Unterkünfte im Direktversorgungssystem deutlich gemacht habe.

Am 31.

März gab das Justizministerium bekannt, dass während der Krise mehr als 650 neue Betten für die Direktversorger zur Verfügung gestellt wurden.

Personen, bei denen der Verdacht besteht, dass sie das Virus haben, oder bei denen bestätigt wurde, dass sie das Virus haben, werden nach Angaben von Gesundheitsbehörden in eine eigens dafür eingerichtete Offsite-Selbstisolierungseinrichtung gebracht.Die Regierung kündigte letzte Woche auch an, dass weitere Unterbringungszentren eröffnet wurden, um Richtlinien zur physischen Distanzierung bei der Direktversorgung zu ermöglichen.

Mit einem Bericht von Michelle Hennessy.<img src="https://tekk.tv/wp-content/uploads/2020/05/Coronavirus-Health-officials-confirm-62-cases-in-Direct-Provision-centres.jpg" class="attachment-article_page_0" width="390" height="285" alt="Dr.

Ronan Glynn, Deputy Chief Medical Officer” title=”coronavirus-direct-provosion-cases-390×285-1″>Dr.

Ronan Glynn, Deputy Chief Medical Officer.

Share.

Leave A Reply