Coronavirus: Stichwahlen in Bayern nur per Briefwahl – Top Meldungen

0

Die Stichwahlen für Bayerns Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte finden trotz des Corona-Virus wie geplant am 29. März statt. Gewählt werden soll aber ausschließlich per Briefwahl.

Die Stichwahlen zu den Kommunalwahlen in Bayern finden wegen der Corona-Krise wie geplant am 29. März statt. Das erklärte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in München. Gewählt werden soll allerdings ausschließlich per Briefwahl, Wahllokale wird es demnach nicht geben.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) erklärte, dass die betroffenen Kommunen noch heute angewiesen würden, die Unterlagen für die Stichwahl zu versenden. Die Wähler sollen die Unterlagen unaufgefordert erhalten. Logistisch sei das zwar eine große Kraftanstrengung, sagte Herrmann. Er betonte aber, dass die Entscheidung “richtig und wichtig” sei. Der Innenminister bedankte sich bei den Kommunen für die Durchführung des gestrigen Wahltags.

Bei den Kommunalwahlen gab es am Sonntag in den Städten häufig keinen eindeutigen Sieger. 16 von 24 Oberbürgermeisterwahlen müssen daher in einer Stichwahl entschieden werden – auch in der Landeshauptstadt München. Auch bei Landräten und Bürgermeistern kommt es in verschiedenen Kommunen zu einer Stichwahl.

!

Oberbürgermeister in Bayern: 16 Stichwahlen

Coronavirus: Stichwahlen in Bayern nur per Briefwahl

Share.

Leave A Reply