COVID-19 Fälle in der US-Spitzengruppe 550.000: Johns Hopkins University

0

Die Zahl der COVID-19-Fälle in den Vereinigten Staaten stieg am Sonntagnachmittag auf über 550.000, wie das Zentrum für Systemwissenschaften und Ingenieurwesen (CSSE) der Johns Hopkins Universität mitteilte.

Die neue Zahl erreichte 550.016 mit 21.733 Todesfällen per 17.30 Uhr (2130 GMT), so die CSSE.Der Bundesstaat New York verzeichnete 189.020 Fälle, die meisten im Land, mit einer Zahl von 9.385 Todesopfern.

New Jersey meldete 61.850 Fälle und 2.350 Todesopfer.

Michigan, Pennsylvania, Massachusetts, Kalifornien, Illinois und Louisiana haben der Statistik zufolge jeweils über 20.000 Fälle gemeldet.

Share.

Leave A Reply