COVID-19-Kurve nimmt in Italien ab, da die Zahl der Todesopfer 30.000 übersteigt

0

Von denjenigen, die positiv auf das neue Coronavirus getestet wurden, befinden sich 1.168 auf der Intensivstation (143 Patienten weniger als am Donnerstag) und 14.636 werden mit Symptomen ins Krankenhaus eingewiesen (538 Patienten weniger in den letzten 24 Stunden).

72.157 Fälle, d.h.

82 Prozent der positiv getesteten Patienten, werden zu Hause unter Quarantäne gestellt, da sie asymptomatisch sind oder sehr leichte Symptome aufweisen.

Außerdem gab es 2.747 zusätzliche Rückforderungen, so dass sich die Gesamtzahl auf 99.023 beläuft.Die Zahl der Todesopfer am Freitag betrug 243, womit die Gesamtzahl auf 30.201 gestiegen ist, seit der Ausbruch am 21.

Februar erstmals in der nördlichen Lombardei Italiens registriert wurde.

Die Gesamtzahl der COVID-19-Infektionen, Todesfälle und Genesungsfälle seit Beginn der Pandemie ist in den letzten 24 Stunden von 215.858 am Donnerstag auf 217.185 Fälle angestiegen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

ABNEHMENDE KURVEWährend einer am frühen Morgen im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz sagte der Präsident des Nationalen Gesundheitsinstituts (ISS), Silvio Brusaferro, dass “die epidemiologische Kurve abnimmt” und “wir uns auf immer weniger Fälle zubewegen”, und zwar in allen 20 Regionen Italiens.Unter Berufung auf Studien über die Krankenakten der während der Pandemie Verstorbenen sagte Brusaferro, dass COVID-19 die Haupttodesursache für die Mehrheit sei, “während für 10-12 Prozent der Patienten, die mit dem neuen Coronavirus infiziert waren”, andere Vorerkrankungen die Haupttodesursache waren.

Seiner Meinung nach werden die epidemiologischen Auswirkungen des Endes der Abriegelung am 4.

Mai….

Share.

Leave A Reply