Covid-19: Warum erkranken manche schwerer als andere? – Top News

0

Ältere Menschen haben bekanntlich das größte Risiko, an Covid-19 schwer zu erkranken, Aber auch viele jüngere Patienten durchleben einen schwereren Krankheitsverlauf.

Das liegt an mehreren Faktoren.

Wie sich die Krankheit Covid-19 bei den Patienten entwickelt, ist sehr unterschiedlich.

Vier von fünf Infizierten haben einen milden bis moderaten Verlauf, sind entweder symptomfrei oder bekommen eine leichte Lungenentzündung.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Bei jedem Fünften kommt es zu schwereren Verläufen, die Patienten entwickeln Atemnot mit schwerer Lungenentzündung und landen im schlimmsten Fall auf der Intensivstation.

!

Entscheidend ist wohl auch, wie viel infektiöse Viruspartikel man abbekommen hat.

Studien ergaben: War die Viruslast höher, sind die Patienten schwerer erkrankt.

Andere Studien wiederum fanden in Patienten ohne Symptome ähnlich viel Virus wie in Patienten mit Symptomen.

Es kommt offenbar nicht nur auf die Viruslast allein an.

Faktor Virus: Mutationen und Anzahl der Viren begünstigt schwere Krankheitsverläufe

Faktor Mensch: Immunsystem, Vorerkrankungen und Geschlecht

Faktor Lebensumstände: Luftverschmutzung, Rauchen und medizinische Unterversorgung

Verschiedene Studien haben untersucht, welche Faktoren den Verlauf von Covid-19 beeinflussen.

Betrachtet man das Virus selbst, gibt es Hinweise darauf, dass aggressivere Mutationen von SARS-CoV-2 einen schweren Krankheitsverlauf begünstigen, da sie sich schneller im Körper des Patienten vermehren und die Zellen angreifen.

Ältere Menschen haben bekanntlich das größte Risiko, an Covid-19 schwer zu erkranken, Aber auch viele jüngere Patienten durchleben einen schwereren Krankheitsverlauf.

Das liegt an mehreren Faktoren.

Verschiedene Vorerkrankungen wie die Lungenkrankheit COPD, Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Krebs und Diabetes erhöhen das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf.

Auch das Geschlecht kann eine Rolle spielen, so erkranken Männer öfter schwer an Covid-19.

Warum, ist noch unklar.

Der Organismus des Menschen spielt auch eine Rolle.

Gelangt das Virus in den Körper, dockt es an den ACE 2-Rezeptor an.

Forscher untersuchen, ob und wie die Menge an ACE 2 im Körper den Krankheitsverlauf beeinflusst.

Wer ein schlechter aufgestelltes Immunsystem hat, kann schwerer erkranken – unabhängig vom Alter.

Hat die Krankheit einen schwereren Verlauf genommen, kann das Immunsystem auch gefährlich werden, weil es sich gegen den eigenen Körper richtet und zum Beispiel Lungengewebe angreift.

Die große Anzahl an Studien zeigt: Viele Faktoren können den Krankheitsverlauf von Covid-19 beeinflussen.

Wer schwerer erkranken wird als andere, lässt sich also nicht vorhersagen.

In Frankreich wurde die Beobachtung gemacht, dass unter den Infizierten weniger Raucher sind als erwartet.

Erkranken Raucher an Covid-19, haben sie ein höheres Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf.

In den USA erkranken besonders viele Afroamerikaner schwer an Covid-19.

Als Gründe werden oft unbehandelte Vorerkrankungen und medizinische Unterversorgung vermutet.

Einige Studien haben die äußeren Umstände als mitausschlaggebend für den Krankheitsverlauf ausgemacht.

Demnach können Menschen in Orten mit hoher Luftverschmutzung schwerer erkranken.

So gab es in den feinstaubbelasteten Regionen Hubei in China und Norditalien besonders viele schwere Verläufe.

Covid-19: Warum erkranken manche schwerer als andere?

Share.

Leave A Reply