Das chinesische Festland meldet 54 neu importierte COVID-19-Fälle

0

Das chinesische Festland meldete am Freitag 54 neu importierte Fälle der neuartigen Coronavirus-Krankheit (COVID-19), womit sich die Gesamtzahl der importierten Fälle laut der Nationalen Gesundheitskommission am Samstag auf 649 erhöhte.

Von den 54 neu importierten Fällen wurden 17 in Shanghai, 11 in der Provinz Guangdong, sechs in der Provinz Fujian, fünf in Tianjin, vier in der Provinz Zhejiang, je drei in Peking und der Provinz Liaoning, je zwei in der Autonomen Region Innere Mongolei und in der Provinz Jilin gemeldet und einer in der Provinz Shandong, so die Kommission.

Share.

Leave A Reply