Das chinesische Festland meldet 74 neu importierte COVID-19-Fälle

0

Das chinesische Festland meldete am Montag 74 neu importierte Fälle der neuartigen Coronavirus-Krankheit (COVID-19), womit sich die Gesamtzahl der importierten Fälle laut der Nationalen Gesundheitskommission am Dienstag auf 427 erhöhte.

Von den 74 neu importierten Fällen wurden 31 in Peking, 14 in Guangdong, neun in Shanghai, fünf in Fujian, vier in Tianjin, drei in Jiangsu, zwei in Zhejiang und Sichuan sowie einer in Shanxi, Liaoning, Shandong und Chongqing gemeldet jeweils nach Angaben der Kommission.

Die Kommission gab bekannt, am Montag Berichte über 78 neu bestätigte Fälle auf dem Festland erhalten zu haben, darunter einen aus Hubeis Provinzhauptstadt Wuhan.

Share.

Leave A Reply