Das Ende einer großen Liebe: Vettel verlässt Ferrari – Top News

0

Doch was ist schief gelaufen in dieser anfänglich so traumhaften Beziehung? Die Scuderia sei für Vettel das große Wunschteam, die wichtigste Traditionsmarke schlechthin gewesen.

“Möglicherweise hat sich in dieser Beziehung in den letzten Monaten ein wenig der Alltag eingeschlichen.

Er ist sehr fulminant gestartet.

2015 im zweiten Rennen, der erste Sieg.

Aber eine Dominanz den Gegnern gegenüber haben sie nie geschafft.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Das Auto war nie so überlegen, wie er das gebraucht hätte.

Er war oft genug in der Situation mehr rausholen zu müssen”, glaubt Troll.

Dann seien eben auch Fehler passiert und dabei ist die große Liebe in den letzten sechs, acht Monaten ins Abseits geraten.

Sebastian Vettel war 2015 der Wunschfahrer für Ferrari.

Nach 103 Grand Prix und 14 Siegen kehrt er der Scuderia den Rücken.

Vielleicht gelingt ihm zum Abschied noch der WM-Titel: “Das wäre natürlich der Knaller”, so Formel-1-Reporter Andreas Troll.

Die Vertragsverhandlungen sind gescheitert.

Der viermalige Weltmeister und Ferrari – was 2015 als vermeintlich perfektes Match seinen Anfang nahm, wird nach der Saison 2020 enden.

“Dass er Ferrari zum Saisonende verlässt, ist schon eine Überraschung,” sagt Andreas Troll, ARD-Formel-1-Reporter.

Bitter für Vettel ist dabei, “dass er seinen Wunschtraum, mit Ferrari Weltmeister werden zu können nicht schafft.

Das nächste starke Team wäre dann das von Seidl geleitete McLaren-Team.

“Das wäre, glaube ich, die beste Option, weil das eine Ausgangssituation für Sebastian wäre, in der er sich am Aufbau eines Teams noch mal messen kann und auch das Team an der Erfahrung und dem Können von Sebastian Vettel wachsen kann.

” Der Vertrag von McLaren-Fahrer Carlos Sainz jr.

läuft aus, “und der wird ja als der Nachfolger von Sebastian Vettel bei Ferrari gehandelt.

” Wenn es aber weder mit McLaren noch Renault klappt, könnte es durchaus sein, dass die aktive Karriere von Vettel dem Ende zugeht.

Mit Renault und McLaren wurden bereits zwei Rennställe genannt, bei denen es für Vettel weitergehen könnte.

Andreas Seidl, Teamchef bei McLaren, und Vettel kennen sich noch aus früheren Tagen.

“Ja, Andreas Seidl war ja bei BMW.

Sebastian Vettel ist dort Junior-Fahrer gewesen”, so Troll.

Für den Formel-1-Experten bleiben andere Teams “eigentlich gar nicht übrig.

Der Zeitpunkt dieser Bekanntgabe ist für Sebastian Vettel ein bisschen kompliziert, denn zu den drei großen Teams kann er nicht mehr.

Mercedes ist komplett besetzt, Red Bull ist komplett besetzt.

Ferrari endet jetzt.

Renault und McLaren wären gute Optionen

Knaller wäre der WM-Titel mit Ferrari

Sebastian Vettel war 2015 der Wunschfahrer für Ferrari.

Nach 103 Grand Prix und 14 Siegen kehrt er der Scuderia den Rücken.

Vielleicht gelingt ihm zum Abschied noch der WM-Titel: “Das wäre natürlich der Knaller”, so Formel-1-Reporter Andreas Troll.

“Das Ende dieser Saison in Bahrain zu gestalten und in Abu Dhabi mit jeweils zwei Rennen, finde ich eine durchaus denkbare Option.

” Auch für Sebastian Vettel wäre es wichtig, “sich noch mal gut präsentieren zu können, auch wenn das Auto bei den Abschlusstests jetzt nicht den besten Eindruck hinterlassen hat.

Ich glaube nicht, dass sie damit Weltmeister werden können.

Das wäre natürlich der Knaller, wenn der mit Ferrari Weltmeister werden und dann gehen würde.

Doch noch ist die Saison nicht zu Ende.

Die Verantwortlichen prüfen derzeit die Möglichkeiten: “Eine wirkliche WM-Saison mit mehr als acht Rennen, die brauchen sie, damit eine Saison als Weltmeisterschaft gewertet wird.

” Für Troll sieht es mit einem Start in Spielberg gut aus.

“Da stimmen so viele Rahmenbedingungen, dass das möglich ist.

” Rennen in England, Amerika und Asien kann er sich derzeit nicht vorstellen.

Geprüft werden gerade alle möglichen Rennstrecken in Europa.

Das Ende einer großen Liebe: Vettel verlässt Ferrari

Share.

Leave A Reply