Das Rentenalter soll ab nächster Woche auf 66 Jahre steigen

0

Rentner müssen warten, bis sie 66 Jahre alt sind, um ihre staatliche Rente zu beantragen, nachdem das Mindestalter ab nächster Woche angehoben wurde.

Laut dem Rentenexperten Steve Webb wechseln jedes Jahr zwischen 650.000 und 700.000 Arbeitnehmer das staatliche Rentenalter, was bedeutet, dass Hunderttausende Briten arbeiten müssen und ein zusätzliches Jahr, bevor sie es beantragen können.

Die Änderungen gelten für alle Personen, die nach dem 5. Oktober 1954 geboren wurden und warten müssen, bis sie mindestens 66 Jahre alt sind, bevor sie Zugang zu ihrer staatlich bezahlten Pensionskasse erhalten.

Der Anstieg wurde 2010 von dem damaligen Bundeskanzler George Osborne angekündigt und wird ab dem 6. Oktober 2020 in Kraft treten.

Es ist der erste Anstieg, der sowohl Männer als auch Frauen betrifft und ab dem derzeitigen Alter der staatlichen Rente von 65 Jahren ansteigt.

Für einige Frauen wird dies sechs Jahre dauern, nachdem ihnen ursprünglich mitgeteilt wurde, dass sie ihre Pensionskasse in Anspruch nehmen können.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Das Alter der staatlichen Rente wird voraussichtlich 2028 erneut auf 67 Jahre und ab 2044 auf 68 Jahre angehoben, obwohl geplant ist, dies auf 2037 vorzuziehen.

Die Regierung hofft, dass die Arbeitnehmer länger warten müssen, bis sie die Auszahlung geltend machen können, um sie erschwinglicher zu machen, da wir länger leben.

Herr Webb, Partner bei LCP, sagte: “Die bereits angekündigten Rentenerhöhungen sind nur der Anfang.

“Es wird allgemein erwartet, dass wir vor dem derzeit geplanten Datum 2046 ein Rentenalter von 68 Jahren erreichen werden, und viele jüngere Arbeitnehmer könnten ein Rentenalter von 69 oder sogar 70 Jahren erreichen.”

Derzeit beträgt die staatliche Rente 175,20 GBP pro Woche oder 134,25 GBP pro Woche für diejenigen, die vor April 2016 in den Ruhestand getreten sind.

Viele Rentner verlassen sich auf die Leistung als ihre vielfältige Einkommensquelle. Neueste Zahlen des Ministeriums für Arbeit und Altersversorgung (DWP) deuten darauf hin, dass sie 43% des durchschnittlichen wöchentlichen Rentnereinkommens ausmacht.

In der Regel wird dies durch eine private Rente, eine betriebliche Rente oder ein zusätzliches Einkommen ergänzt, wenn ein Rentner weiter arbeitet.

Für die meisten Menschen bietet die alleinige Abhängigkeit von der staatlichen Rente nicht den Lebensstil, den sie sich im Ruhestand wünschen, sagte Steve Cameron, Rentenleiter bei Aegon.

Er fügte hinzu, dass es “wichtig ist, vorauszuplanen”, indem zusätzliche Ersparnisse erzielt werden, beispielsweise durch eine private oder betriebliche Altersversorgung.

Herr Cameron sagte: “Je früher die Menschen auf diese Reise gehen, desto länger müssen ihre Beiträge mit den Anlagerenditen wachsen.

“Private Vorsorge bietet auch mehr Flexibilität und könnte einen schrittweisen Übergang in den Ruhestand ermöglichen, anstatt bis zu einem staatlichen Rentenalter weiterarbeiten zu müssen, das in Zukunft auf 68 Jahre ansteigen könnte.”

Der letzte Anstieg erfolgte im November 2018, als das Alter für Frauen, um die staatliche Rente in Anspruch zu nehmen, an Männer angepasst und von 60 auf 65 Jahre angehoben wurde.

Einige Rentner müssen warten, bis sie älter sind, bis sie die staatliche Rente beantragen können, da diese auf der Grundlage Ihrer Sozialversicherung berechnet wird.

Um die volle staatliche Rente zu erhalten, müssen Sie mindestens 35 Jahre Sozialversicherungsbeiträge haben, und Sie müssen mindestens 10 Jahre Sozialversicherungsbeiträge haben, um überhaupt etwas zu erhalten.

Sie können ein Regierungsinstrument verwenden, um herauszufinden, wie viele Jahre Beiträge Sie haben und wie viel staatliche Rente Sie wahrscheinlich erhalten.

Die staatliche Rente wird in der Regel alle vier Wochen nachträglich auf ein Konto Ihrer Wahl überwiesen.

Millionen von Rentnern sind dank eines “Auslagerungssystems” in “völliger Verwirrung” geblieben, was bedeutet, dass sie keinen Anspruch mehr auf eine volle staatliche Rente haben.

Sie können unseren Leitfaden lesen, wie Sie Ihre betriebliche Altersversorgung beantragen können.

Share.

Leave A Reply