Demonstrationen in Brasilien: Die Wut auf Bolsonaro wächst – Top News

0

Im Land regt sich schon länger Widerstand gegen das Krisenmanagement des Präsidenten – und er wächst.

Jetzt gingen erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie die Menschen gegen die Regierung Bolsonaro auf die Straße – sie demonstrierten gegen seinen Umgang mit mit der Corona-Pandemie, aber auch gegen Rassismus und Polizeigewalt.

Die größten Veranstaltungen gab es in der Hauptstadt Brasilia, in Rio de Janeiro und in Sao Paulo.

Dort marschierten nach Schätzungen der Militärpolizei trotz Corona-Krise rund 3.

000 Menschen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Auch Anhänger des Präsidenten gingen landesweit auf die Straße – allerdings waren deren Demonstrationen Medienangaben zufolge deutlich kleiner.

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro gerät mit seinem Kurs in der Corona-Krise im eigenen Land immer stärker unter Druck.

In mehreren Städten gab es Demonstrationen gegen sein Krisenmanagement.

Covid-19 nennt er eine “harmlose Grippe”, Schutzmaßnahmen lehnt er ab, Beschränkungen im öffentlichen Leben ebenso: Brasiliens rechtsextremer Präsident Jair Bolosonaro verharmlost die Corona-Pandemie immer wieder.

Und das, obwohl sein Land inzwischen als Corona-Hotspot gilt.

!

Experten allerdings befürchten, die Regierung Bolsonaro könnte die Corona-Zahlen so manipulieren.

Und auch Brasiliens Staatsanwaltschaft will den Schritt nicht hinnehmen: Sie leitete Ermittlungen ein und forderte den Übergangs-Gesundheitsminister Eduardo Pazuello auf, den Schritt innerhalb von 72 Stunden zu erklären.

Keine vollständigen Corona-Zahlen mehr

670.

000 Corona-Fälle

Bolsonaro selbst bleibt allerdings unbeirrt bei seinem Kurs: Am Freitag drohte er damit, ebenso wie die USA aus der Weltgesundheitsorganisation WHO auszutreten.

Und er ließ die Berechnungen der Corona-Zahlen ändern.

Künftig werden nicht mehr die Gesamtzahlen der Corona-Fälle und Todesopfer veröffentlicht, sondern nur noch die neuen Fälle und Toten der vergangenen 24 Stunden.

Bolsonaro erklärte, es handele sich lediglich um eine “Anpassung”.

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro gerät mit seinem Kurs in der Corona-Krise im eigenen Land immer stärker unter Druck.

In mehreren Städten gab es Demonstrationen gegen sein Krisenmanagement.

Brasilien ist von der Corona-Pandemie besonders hart getroffen.

Rund 670.

000 Infektionen sind hier gemeldet, mehr als 35.

000 Menschen starben bislang im Zusammenhang mit Covid-19.

Experten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer noch deutlich höher liegen dürfte.

Demonstrationen in Brasilien: Die Wut auf Bolsonaro wächst

Share.

Leave A Reply