Der Körper des alten Kriegers enthüllt Anzeichen einer “fehlgeschlagenen Gehirnoperation”.

0

Ein ÄHNLICHES Grab aus dem Mittelalter erzählt die Geschichte einer anspruchsvollen Gehirnoperation.

Die Überreste eines Kriegers, der vor rund 1.800 Jahren auf dem Operationstisch starb, tragen die deutlichen Anzeichen für einen Versuch, die Schwellungen im Gehirn zu lindern.

Die Operation, die an den Versuch des Boxhelden Maxim Dadaschew erst letzte Woche erinnert, erfolgte in Form eines großen kreisförmigen Lochs, das in den Schädel des Kriegers gebohrt wurde.

Der Archäologe Damir Solovyev sagte: “Das große runde Loch deutet auf eine fehlgeschlagene Schädeloperation hin.

“Die Ränder des Lochs haben keine Spuren von Knochengewebewuchs, was bedeutet, dass der Mann höchstwahrscheinlich während der Operation gestorben ist.”

Der gefallene Krieger wurde neben einem “elitären” Kleinkind begraben, das mit atemberaubenden großen goldenen Ohrringen, einem Armband aus Halbedelsteinen und Halsketten aus Koralle, Amethyst, Glas und Korneol ins Jenseits ging.

Archäologen versuchen herauszufinden, ob die beiden Gräber miteinander verwandt sind.

Das Kind wurde mit kostbaren Edelsteinen bestattet, die Szenen aus den Mythen des antiken Griechenland darstellen.

“Das Grab ist buchstäblich mit Perlen jeder Größe übersät”, sagte Solovyov.

“Im Inneren des Grabes wurde ein erstaunlich erhaltener, enkenförmiger Ölbehälter gefunden, zusammen mit einigen atemberaubenden Beispielen von Edelsteinschmuck, der Szenen aus den Mythen des antiken Griechenland darstellt.

“Eine von ihnen zeigt den legendären Helden Perseus, der den Kopf von Medusa Gorgon hält.”

“Das Grab ist buchstäblich mit Perlen jeder Größe übersät.”

Damir Solovyev

Trepanation ist bekannt dafür, dass sie in der Antike praktiziert wurde.

Forschungen in Russland deuten darauf hin, dass prähistorische Ärzte, die primitive Verfahren dieser Art durchführen, Cannabis, magische Pilze und sogar schamanische Praktiken wie ekstatisches Tanzen als Anästhetika verwenden, um den Schmerz abzumildern.

Das Ziel der Operation kann es gewesen sein, starke Kopfschmerzen zu lindern, ein Hämatom zu heilen, nach Schädelverletzungen zu kommen oder Epilepsie zu überwinden.

Die archäologische Stätte in der russischen Region Astrachan, in der Nähe des Kaspischen Meeres, wurde Anfang des Jahres von einem lokalen Bauern entdeckt, der beim Bau einer Müllgrube auf seinem Land auf einen Bronzetopf gestoßen ist.

Share.

Leave A Reply