Die Gäste kehren vorsichtig in die Restaurants zurück, da der Ausbruch des Coronavirus nachlässt

0

Zur Mittagszeit lassen maskierte Gäste ihre Temperaturen überprüfen und ihre Hände desinfizieren, bevor sie ein Restaurant betreten und an separaten Tischen sitzen, um ihren Appetit zu stillen, nachdem sie monatelang zu Hause eingepfercht wurden.

Zhang Bo, ein Bürger von Shenyang in der nordostchinesischen Provinz Liaoning, wagte sich zurück in ein Restaurant in einem örtlichen Geschäftszentrum. “Als der neuartige Ausbruch des Coronavirus in China verhaltener wird, hatte ich zum ersten Mal seit zwei Monaten eine zufriedenstellende Mahlzeit in einem Restaurant”, sagte er.

Rund 50 Prozent der Restaurants in Liaoning haben den normalen Betrieb wieder aufgenommen, obwohl die Zahl der Restaurantbesucher nach Angaben der Handelsabteilung der Provinz im gleichen Zeitraum der normalen Jahre nur 40 Prozent der Zahl betrug.

Das Catering-Geschäft gehört zu einer Reihe von Branchen, die am stärksten von dem unerwarteten Ausbruch betroffen sind, da die Bemühungen, die Ausbreitung der Epidemie einzudämmen, die meisten Menschen in ganz China im Haus hielten und die Restaurants dazu zwangen, den Speiseservice einzustellen.

Der Umsatz des Catering-Sektors erreichte in den ersten beiden Monaten dieses Jahres 419,4 Milliarden Yuan (rund 59 Milliarden US-Dollar), was einem Rückgang von 43,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht, so das National Bureau of Statistics.

Da sich die Situation in China verbessert hat, beginnen die Restaurants, ihren Speiseservice wiederherzustellen, während sie strenge Maßnahmen zur Verhütung von Epidemien durchführen.

Letzte Woche forderte die nordwestchinesische Provinz Gansu ihre Catering-Unternehmen auf, das Geschäft wieder aufzunehmen, während die Restaurantbesucher die Temperaturen messen und einen Abstand von mindestens 1 Meter in den Warteschlangen einhalten und die Dinnerparty mit über 50 Gästen verbieten mussten.

In Nanjing, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Jiangsu, hatten bis Freitag insgesamt 1.074 Beherbergungs- und Cateringunternehmen ihre Geschäftstätigkeit wieder aufgenommen, was nach Angaben des Handelsbüros der Stadt 92,4 Prozent der Gesamtzahl entspricht.

“Wir haben uns in den letzten Monaten hauptsächlich auf den Take-out-Service verlassen, aber jetzt haben alle acht unserer Knödel-Restaurants in Shenyang den Dine-In-Service wiederhergestellt”, sagte ein Manager, der seinen Nachnamen nur Sun von einer Filiale von Laobian Dumpling gab. die beliebte Restaurantkette in Shenyang.

“Trotz weniger Restaurantbesuchern und düsteren Verkäufen fühlen wir uns von Tag zu Tag besser und sind zuversichtlich, dass sich das Geschäft in naher Zukunft wieder normalisieren wird”, sagte Sun.

Um die Ausgaben zu fördern, haben einige Unternehmen Werbeaktionen gestartet, die Kunden bei der Wiedereröffnung Rabatte oder Geschenke anbieten, während einige Provinzen Gutscheine an die Öffentlichkeit verteilen.

Lokale Beamte in mehreren Provinzen und Städten haben in den letzten Tagen die Führung bei der Bevormundung von Restaurants und Einkaufszentren übernommen, in der Hoffnung, ihnen mehr Kunden zu bringen.

„Eine vorsichtige Rückkehr in Restaurants zeigt, dass die Angst der Öffentlichkeit vor dem Essen allmählich nachlässt. Dies stärkt auch das Vertrauen der Menschen in den am stärksten betroffenen Catering-Markt “, sagte Zhang Wanqiang, Ökonom an der Liaoning Academy of Social Sciences.

Zhang fügte jedoch hinzu, dass es noch einige Zeit dauern werde, bis sich das Catering-Geschäft vollständig erholt habe, da die Epidemie noch nicht vorbei sei.

 

Share.

Leave A Reply