Die Schließung von Demenzheimen enthüllt grausam die Krise in unserem Sozialsystem

0

Die bevorstehenden Schließungen von zwei Pflegeheimen in Liverpool haben die dringende Krise im Sozialpflegesektor unseres Landes grausam aufgedeckt.

Die Pflegeheime Brushwood und Millvina in Speke bzw. Everton wurden letztes Jahr als erste von der Gemeinde gebaute Pflegeeinrichtungen in der Stadt seit 25 Jahren eröffnet.

Es war ein Meilenstein, als der private Anbieter Shaw Healthcare den Betrieb der hochmodernen Demenzzentren übernahm.

Aber jetzt, weniger als ein Jahr nach dieser Eröffnungsfanfare, werden beide Häuser geschlossen, 83 extrem gefährdete Bewohner entwurzelt und 132 Arbeitsplätze gefährdet.

Obwohl es nie einen guten Zeitpunkt geben könnte, Bewohner mit komplexen Bedürfnissen aus einem Zuhause zu ziehen, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen, ist dies der absolut schlimmste Zeitpunkt dafür.

Etwa sechs Wochen vor dem offiziellen Auszug von Shaw aus den Häusern nehmen die Coronavirus-Infektionen rund um Liverpool zu.

Die Stadt wurde nun mit neuen Beschränkungen konfrontiert, um den Strom neuer Fälle einzudämmen, die außer Kontrolle zu geraten drohen.

Die beiden Häuser hatten den Besuch wegen der Gefahren der steigenden Fälle in der Stadt bereits eingeschränkt.

Brushwood in der South Parade, Speke, hat die Besuche eingeschränkt, während sie auf die Ergebnisse von Coronavirus-Tests wartet, während das Millvina House in der Hartnup Street, Everton, nach einem Anstieg der Fälle in der Region gesperrt wurde.

Bei der Ankündigung der Schockschließung im vergangenen Monat sagte der Betreiber Shaw Healthcare, dass Schwierigkeiten bei der Besetzung freier Stellen während der Sperrung des Coronavirus zu „nicht nachhaltigen Verlusten“ führten.

Die Familien der Betroffenen waren fassungslos und fragten sich, wie diese brandneuen, von der Gemeinde gebauten Einrichtungen nach weniger als einem Jahr geschlossen werden konnten.

Finden Sie heraus, was in Ihrer Nähe passiert, indem Sie hier Ihre Postleitzahl eingeben:

Die Situation ist größer als in Brushwood und Millvina – es gibt eine echte Krise im Sozialsystem unseres Landes, eine, die die Pandemie beschleunigt hat, die sich jedoch viele Jahre lang aufgebaut hatte, bevor das Coronavirus an unseren Ufern eintraf.

Einige haben gefragt, warum der Liverpool Council die Dienstleistungen in den beiden Demenzzentren nicht für weitere sechs Monate finanzieren könne, um zu vermeiden, dass die Bewohner während einer möglichen zweiten Welle von Zusammenfassung endet.

Share.

Leave A Reply