Einbürgerungen: “Brexit-Effekt” in Bayern – Top News

0

“Hier bin ich daheim, hier lebe ich seit 17 Jahren”, erzählt der gebürtige Türke, der schon lange eine Verbindung mit Deutschland hat.

In Istanbul besuchte er eine deutsche Schule, machte das deutsche Abitur.

Der Entschluss, später in Deutschland Elektrotechnik zu studieren, lag für ihn nahe.

“Ich will hier was bewirken”, betont er beim Einbürgerungstermin mit Innenminister Herrmann.

Mit der Einbürgerung habe sich “der Kreis geschlossen – es ist ein gutes Gefühl”.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Fast 21.

000 Menschen in Bayern haben im vergangenen Jahr einen deutschen Pass erhalten.

Darunter sind auffallend viele Briten, aber auch Menschen aus diversen anderen Ländern.

Innenminister Herrmann hat heute die jährliche Statistik vorgestellt.

Emrah T.

steht die Freude ins Gesicht geschrieben, als der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) ihm heute Mittag einen Blumenstrauß überreicht und zur Einbürgerung gratuliert.

!

Ein wichtiger Grund für den jüngsten Anstieg ist der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union.

Allein im Freistaat haben im vergangenen Jahr insgesamt 2.

087 gebürtige Britinnen und Briten einen deutschen Pass bekommen, die allermeisten zusätzlich zu ihrer britischen Staatsbürgerschaft.

Einbürgerung nach siebzehn Jahren: “Ein gutes Gefühl”

2.

087 Briten erhalten auch deutschen Pass

Großbritannien, Türkei, Rumänien

T.

ist einer von insgesamt 20.

977 Ausländern, die in Bayern im vergangenen Jahr einen deutschen Pass erhalten haben.

Das ist der höchste Wert seit langem, erstmals seit dem Jahr 2000 klettert der Wert wieder über die Marke von 20.

000 Einbürgerungen.

Verglichen mit 2018 gab es im vergangenen Jahr rund 2.

900 Einbürgerungen mehr.

Von den knapp 21.

000 neuen deutschen Staatsbürgern aus Bayern stammen – neben Großbritannien – die meisten aus der Türkei (2.

019) und Rumänien (1.

972).

Dazu kommen 1.

306 Menschen aus den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien bis auf Kroatien und Slowenien.

Es folgen die Länder Irak (1.

095), Italien (1.

023), Polen (887), Ukraine (835), Kroatien (594), Indien (571), Vietnam (446) und Afghanistan (422).

Fast 21.

000 Menschen in Bayern haben im vergangenen Jahr einen deutschen Pass erhalten.

Darunter sind auffallend viele Briten, aber auch Menschen aus diversen anderen Ländern.

Innenminister Herrmann hat heute die jährliche Statistik vorgestellt.

Innenminister Herrmann sprach heute von einem “ganz klaren Brexit-Effekt”.

Er geht davon aus, dass weiterhin viele Briten einen deutschen Pass erhalten wollen, um auch künftig als EU-Bürger zu gelten.

Noch bis Ende des Jahres können Briten die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen und ihre britische behalten.

mit Informationen von dpa

Um die deutsche Staatsangehörigkeit zu bekommen, müssen Bewerber mehrere Bedingungen erfüllen: Neben einer zweifelsfrei geklärten Identität werden in der Regel ein Mindestaufenthalt von acht Jahren im Land, ein den Lebensunterhalt sicherndes Einkommen, Straffreiheit, gute Sprachkenntnisse und eine gute Integration vorausgesetzt.

Nicht-EU-Bürger müssen ihre bisherige Staatsangehörigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen bei einer Einbürgerung aufgeben, soweit das möglich und zumutbar ist.

Einbürgerungen: “Brexit-Effekt” in Bayern

Share.

Leave A Reply