Einkaufswagenhersteller Wanzl schließt vorerst alle Werke – Top Meldungen

0

Die Produktion von Einkaufswagen bei Wanzl wird an allen deutschen Standorten für die nächsten zehn Tage unterbrochen. Damit reagiert auch der weltweit größte Hersteller von Einkaufswagen auf die wirtschaftlichen Verwerfungen der Corona-Pandemie.

Die Produktion von Einkaufswagen der Firma Wanzl wird ab heute (30.3.) an allen deutschen Standorten unterbrochen. Das ist eine der Maßnahmen, die der weltweit größte Einkaufswagen-Hersteller ergreift, um den Auswirkungen der Corona-Pandemie entgegenzuwirken. Wanzl hat dazu in Abstimmung mit dem Betriebsrat ein Konzept zum Abbau von Gleitzeit-Stunden und Urlaubstagen beschlossen. Außerdem “werden wir im Notfall auf Kurzarbeit umstellen”, sagt Klaus Meier-Kortwig, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Wanzl.

Die Firma mit Sitz in Leipheim hatte bereits in den vergangenen Wochen Schutzvorkehrungen für die Belegschaft umgesetzt. Dazu zählen strikte Hygiene-Vorschriften sowie die Reduzierung der Kontakte in allen Unternehmensbereichen, beispielsweise durch Home-Office oder durch die Umstellung von Ein- auf Mehrschichtbetrieb in der Produktion. Damit soll die Anzahl gleichzeitig anwesender Mitarbeiter verringert werden.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Wie Wanzl mitteilt, wolle man die Produktion am Donnerstag, den 9. April wieder aufnehmen. Der normale Arbeitsbetrieb für die Arbeitenden im Home-Office beginnt wieder nach dem Osterwochenende. Bis dahin sollen im Werk Umbauarbeiten stattfinden, “um die Einhaltung des geforderten Mindestabstandes noch besser zu gewährleisten. Zudem integrieren wir Desinfektionsabläufe und installieren Spuck- und Niesschutz-Vorrichtungen“, erklärt Meier-Kortwig.

Während der Produktionsunterbrechung sei die Versorgung der Kunden gesichert: “Wir müssen reaktions- und lieferfähig bleiben, um unseren Kunden so gut wie möglich unter die Arme zu greifen. Unter anderem arbeiten wir an Lösungen zum Schutz der Mitarbeiter unserer Kunden in den Läden, beispielsweise zur Vereinzelung am Eingang und im Kassenbereich oder zur Optimierung der Kundenführung”, so Meier-Kortwig. Wanzl beschäftigt rund 5000 Mitarbeiter an zwölf Standorten in Deutschland und weltweit.

Hygienemaßnahmen und Home-Office reichen nicht aus

Umbau-Arbeiten wegen Corona

Lösungen zum Schutz für Kunden und Mitarbeiter

Einkaufswagenhersteller Wanzl schließt vorerst alle Werke

Share.

Leave A Reply