Ergebnis der Regensburger OB-Stichwahl wird erwartet – Top Meldungen

0

Zwei Tage nach der Stichwahl soll in Regensburg heute feststehen, wer künftig auf dem OB-Sessel Platz nehmen darf: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) oder Astrid Freudenstein (CSU), die die erste Runde der Wahl gewonnen hatte.

In Regensburg wird erst heute das Ergebnis der Stichwahl um das Oberbürgermeisteramt erwartet. Im Laufe des Tages will die Stadt verkünden, ob Astrid Freudenstein (CSU) ins Rathaus einzieht, oder ob die bisherige Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) nun Oberbürgermeisterin wird. Die beiden Frauen hatten in der Stichwahl um die Amtsnachfolge des suspendierten OB Joachim Wolbergs (ehemals SPD, jetzt “Brücke”) konkurriert. Maltz-Schwarzfischer hatte die Amtsgeschäfte seit Wolbergs Suspendierung vor rund drei Jahren geführt.

Stichwahl: Alle Informationen und Ergebnisse finden Sie hier.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Stadt Regensburg begründet die späte Bekanntgabe des Ergebnisses mit Infektionsschutz-Maßnahmen. So wurde die Zahl der Wahlhelfer reduziert, um das Corona-Ansteckungsrisiko zu minimieren. Statt rund 600 Wahlhelfern kommen nur mehr etwa 70 zum Einsatz. Dabei handelt es sich ausschließlich um städtische Mitarbeiter. Sie haben am Montag begonnen, die Wahlunterlagen auf verschiedenen Stockwerken und in unterschiedlichen Büros des Bürger- und Verwaltungszentrums zu sichten. Dazu stehen ihnen Handschuhe und Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Das Auszählen dauert entsprechend länger, so dass Regensburg im bayernweiten Vergleich vermutlich die letzte Kommune sein dürfte, in der der Ausgang der Wahl noch offen ist. Trends sollen heute nicht verkündet werden.

Weniger Wahlhelfer wegen Corona-Gefahr im Einsatz

Keine Trends – nur ein Ergebnis

Ergebnis der Regensburger OB-Stichwahl wird erwartet

Share.

Leave A Reply