Erstes Licht erreicht türkisches Observatorium im Jahr 2020

0

ERZURUM, Türkei

Die erste Beobachtung im größten türkischen Weltraumbeobachtungszentrum in der Provinz Ost-Erzurum wird nach Angaben der Projektleitung für 2020 erwartet.

Nach ihrer Fertigstellung wird die Ostanatolische Sternwarte (DAG) das zweitgrößte Weltraumbeobachtungszentrum Europas und das erste sein, das Infrarotbeobachtungen in der Türkei durchführt.

Auf 3.170 Metern Höhe auf den Karakayabergen in Konakli, Erzurum, begann der Bau der Anlage 2012 mit Unterstützung des ebenfalls in Erzurum ansässigen Astrophysik Forschungs- und Anwendungszentrums der Atatürk-Universität.

“Wir haben nun in unserer Region Glasfaser-, Strom-, Wasser-, Internet- und Kommunikationskanäle fertiggestellt”, sagte Cahit Yesilyaprak, Direktor und Projektkoordinator des Zentrums, betonte aber auch die extremen Wetterbedingungen in seiner Höhe.

Yesilyaprak wies darauf hin, wie wichtig es ist, die Sternwarte vor Schäden zu bewahren.

“Wenn sich Personen in der Beobachtungsumgebung befinden, ist das Teleskop negativ betroffen. Wir müssen also sicher sein, dass es keine anderen Gebäude oder Menschen in der Nähe gibt”, sagte er.

Er sagte, da ein Großteil des Baus abgeschlossen sei, werde die Kuppel der Sternwarte noch in diesem Jahr vollständig von außen abgedeckt sein, um das Personal unterzubringen.

“Wir planen, die Struktur durch die Fortsetzung der Wasserdichtigkeits- und Gefriertests im Winter fertigzustellen”, sagte er. “Die elektronischen, mechanischen, optischen, Tracking und Orientierungstests des Teleskops, die wir vor Ort gesehen und genehmigt haben, werden durchgeführt und dann wie ein Lego-Projekt demontiert und hierher gebracht.”

Nach der Schließung der Kuppel werden Teile aus Italien und Belgien in der Türkei montiert.

“Der Spiegel des Teleskops wird aus Russland gebracht, und dann bekommen wir endlich das erste Licht”, sagte er.

Nach seiner Fertigstellung wird das ostanatolische Observatorium das zweitgrößte Weltraumbeobachtungszentrum Europas sein.

Share.

Leave A Reply