Fall Maurice K. muss in Teilen neu verhandelt werden – Top News

0

Nur dieser Teil muss am Landgericht Passau neu verhandelt werden.

Alle anderen Urteile gegen drei weitere Jugendliche und Männer haben Bestand.

Die Richter am Landgericht Passau hätten gut gearbeitet, hieß es heute am Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Landgerichts Passau im Fall des getöteten Maurice in Teilen aufgehoben.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Dem 16-Jährigen, mit dem sich Maurice geprügelt hatte, droht nun eine höhere Strafe.

Die restlichen Urteile bleiben bestehen.

Die obersten Richter in Karlsruhe haben das Urteil des Landgerichts Passau im Fall des getöteten Maurice K.

in Teilen aufgehoben.

Damit droht dem 16 Jahre alten Kontrahenten, mit dem sich der 15 Jahre alte Maurice vor zwei Jahren zu einer Schlägerei verabredet hatte, eine höhere Strafe.

Revision eingelegt hatten die Staatsanwaltschaft, die Eltern des Opfers als Nebenkläger und zwei der Angeklagten.

Der 16-Jährige Kontrahent von Maurice hatte auf dessen Kopf noch mehrmals eingeschlagen, nachdem die Schlägerei bereits eskaliert war und Maurice bereits benommen gewirkt hatte.

Er war mit einer Bewährungsstrafe wegen vorsätzlicher Körperverletzung davongekommen.

BGH lobt Arbeit des Landgerichts

Bewährungsstrafe womöglich gekippt

Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Landgerichts Passau im Fall des getöteten Maurice in Teilen aufgehoben.

Dem 16-Jährigen, mit dem sich Maurice geprügelt hatte, droht nun eine höhere Strafe.

Die restlichen Urteile bleiben bestehen.

Fall Maurice K.

muss in Teilen neu verhandelt werden

Share.

Leave A Reply