Fall Maurice: Urteil in Karlsruhe erwartet – Top News

0

Revision eingelegt hatten die Staatsanwaltschaft, die Eltern des Opfers und zwei der Angeklagten.

Norbert Pree, der Großvater von Maurice, nannte das Passauer Urteil eine “Watschn” für die Familie.

Die Angehörigen hoffen darauf, dass Karlsruhe das in ihren Augen zu milde Urteil kippt.

Gut zwei Jahre nach dem Tod des 15 Jahre alten Maurice in Passau könnten den mutmaßlichen Haupttätern schärfere Strafen drohen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entscheidet darüber.

Eventuell kommt es erneut zu einem Prozess.

Zum Tod des 15 Jahre alten Schülers Maurice K.

bei einer Schlägerei fällt der Bundesgerichtshof in Karlsruhe heute sein Urteil.

In der Revisionsverhandlung des BGH zeichnete sich ab, dass den beiden mutmaßlichen Haupttätern härtere Strafen drohen.

Die obersten Richter halten es für möglich, dass die Schläge als vorsätzliches Tötungsdelikt zu werten sind.

Wenn das so ist, muss den Angeklagten am Landgericht Passau erneut der Prozess gemacht werden.

!

Auch zwei weitere junge Angeklagte bekamen Jugendstrafen auf Bewährung.

Die Richter am Landgericht Passau argumentierten, dass – obwohl alle am Tod von Maurice Schuld waren – sich nicht herausfinden ließ, wer den tödlichen Schlag setzte.

Die drei minderjährigen Angeklagten wurden der gefährlichen und der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig gesprochen.

Das Landgericht Passau hatte im Januar 2019 einen 25-jährigen Angeklagten wegen vorsätzlicher Körperverletzung und fahrlässiger Tötung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Er hatte Maurice zwei heftige Schläge an die Schläfe und in den Bauch versetzt.

Der 16-jährige Gegner, mit dem sich Maurice verabredet hatte, kam mit einer Jugendstrafe auf Bewährung davon.

Er hatte nach den Schlägen des 25-Jährigen nachgelegt und Maurice drei Schläge gegen den Kopf verpasst.

BGH könnte Maurice-Urteil kippen

Fahrlässige Tötung von Maurice

Zu Schlägerei in Passau verabredet

Gut zwei Jahre nach dem Tod des 15 Jahre alten Maurice in Passau könnten den mutmaßlichen Haupttätern schärfere Strafen drohen.

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entscheidet darüber.

Eventuell kommt es erneut zu einem Prozess.

Maurice hatte sich im April 2018 mit einem Gleichaltrigen zu einer Schlägerei in der Passauer Innenstadt verabredet.

Der Streit wurde zum Schaukampf vor 20 jungen Leuten, von denen sich vier in die Schlägerei einmischten.

Sie schlugen so lange und so heftig auf den Schüler ein, dass der an den Folgen eines Nasenbeinbruchs und eines Schädel-Hirn-Traumas starb.

Fall Maurice: Urteil in Karlsruhe erwartet

Share.

Leave A Reply