Familienstreit im Unterallgäu – drei Frauen schwer verletzt – Top News

0

Die achtjährige Tochter war im Laufe der Auseinandersetzung zu einer Nachbarin geflüchtet, die im selben Haus lebt.

Laut Polizei griff der Mann auch die 38-Jährige mit dem Messer an und fügte ihr schwerste Verletzungen zu.

Durch mehrere Notrufe wurde die Polizei alarmiert, die den Tatverdächtigen noch im Haus vorläufig festnehmen konnte, er wehrte sich nicht.

Ein 47-Jähriger soll am Sonntagmorgen im schwäbischen Bad Wörishofen mehrmals mit einem Küchenmesser auf seine Lebensgefährtin und deren Mutter eingestochen haben, später auch noch auf eine Nachbarin.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die drei Frauen wurden schwer verletzt.

Ein 47-Jähriger soll am Sonntagmorgen im schwäbischen Bad Wörishofen mehrmals mit einem Küchenmesser auf seine Lebensgefährtin und deren Mutter eingestochen haben.

Beide Frauen wurden dadurch schwer verletzt.

Vorausgegangen war nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Familienstreit.

Notoperationen

Der Mann soll am Montag der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Memmingen vorgeführt werden.

Die drei Frauen wurden unter anderem mit einem Rettungshubschrauber in Kliniken eingeliefert, sie mussten zum Teil notoperiert werden.

Über ihren Gesundheitszustand liegen keine genaueren Erkenntnisse vor.

Das Jugendamt kümmert sich um die Betreuung des achtjährigen Kindes.

Ein 47-Jähriger soll am Sonntagmorgen im schwäbischen Bad Wörishofen mehrmals mit einem Küchenmesser auf seine Lebensgefährtin und deren Mutter eingestochen haben, später auch noch auf eine Nachbarin.

Die drei Frauen wurden schwer verletzt.

Familienstreit im Unterallgäu – drei Frauen schwer verletzt

Share.

Leave A Reply