FC-Bayern-Ersatztorwart Ulreich: “Vorstellbar ist alles” – Top News

0

Der mittlerweile 31-Jährige kam als Nummer zwei und erledigte tadellos – und ohne lautstarke Forderungen – seinen Job.

Als Manuel Neuer länger ausfiel, rutschte Ulreich zwischen die Pfosten, spielte teilweise auf Weltklasseniveau und eroberte sich sogar eine Nominierung für die Nationalmannschaft.

Als Neuer zurückkam, kehrte Ulreich ohne zu Murren auf die Bank zurück.

Allerdings ist Ulreich auch bereit, den Kampf um die Nummer zwei bei den Bayern anzunehmen: “Wenn sich nichts Passendes ergeben sollte, ist es möglich, dass ich meinen Vertrag erfülle.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

In diesem Fall werde ich mich voll reinhängen, um die Nummer zwei zu bleiben.

Mit Christian Früchtl und Ron-Thorben Hoffmann hat der FC Bayern in seiner zweiten Mannschaft derzeit gleich zwei Keeper im Einsatz, die Potenzial für die Bundesliga mitbringen.

Seit der Nübel-Verpflichtung wird munter spekuliert, ob die beiden den Verein dauerhaft oder zumindest auf Leihbasis verlassen könnten.

Wüsste man nicht, wer der Stamm- und wer der Ersatztorwart ist, könnte man vermuten, dass da ein Torhüter-Tandem sitzt, dass sich munter zwischen den Pfosten abwechselt, dass da keine Konkurrenten sitzen.

Wobei der Begriff “Konkurrenz” zwischen Neuer und Ulreich wohl ohnehin fehl am Platz wäre.

“Ich bin nicht die Eins, ich bin die Zwei”, sagte Ulreich jetzt in einem Interview mit Sport 1: “Ich habe meine klare Aufgabe beim FC Bayern und die versuche ich bestmöglich umzusetzen.

” So ist Ulreich, seit er 2015 zu den Bayern kam.

Doch die Verpflichtung von Schalkes Alexander Nübel, zweifelsfrei eines der größten deutschen Torwarttalente, bringt Ulreich nach fast fünf Jahren beim deutschen Rekordmeister ins Grübeln.

“Klar ist auch, dass ich in der kommenden Saison nicht die Nummer drei sein möchte.

Ich werde versuchen, einen neuen Verein zu finden”, wird er zitiert.

Dass Ulreich bei einem möglichen Zweikampf mit Neuverpflichtung Nübel nicht zwingend unterlegen wäre, hatte zuletzt auch Cheftrainer Hansi Flick angedeutet.

Erst im April unterstrich er, “dass beim FC Bayern der Leistungsgedanke zählt.

Und zurzeit macht Sven Ulreich seine Sache wirklich hervorragend.

” Flick schätzt Ulreich und wird Nübel wohl keinen Freibrief auf den Platz hinter Neuer einräumen.

Was bei der Debatte um die Plätze hinter Manuel Neuer derzeit etwas in den Hintergrund gerät: Der FC Bayern München fördert, seit Cheftrainer Hansi Flick noch viel mehr, die Einbindung des Nachwuchses aus dem eigenen Leistungszentrum.

Die zukünftige Torhüter-Hierarchie beim FC Bayern München ist seit der Verpflichtung von Alexander Nübel unklar.

Klare Aussagen, wer in Zukunft die Nummer zwei wird, gibt’s nicht.

Ungewiss ist auch die Zukunft von Neuer-Stellvertreter Sven Ulreich.

Vor gut zwei Wochen veröffentlichte der FC Bayern München ein Quiz-Video.

Anlässlich des 120.

Geburtstags des Vereins versuchten sich die beiden Torhüter Manuel Neuer und Sven Ulreich in “Wer wird Millionär”-Manier an 15 Fragen über den Verein.

Sven Ulreich – der stille, zuverlässige Stellvertreter

Ulreich: “Möchte nicht die Nummer drei sein”

Flicks Lob für Ulreich

Früchtl, Hoffmann, Wagner – Bayerns Torwarttalente

Und dahinter gibt’s mit Michael Wagner ein weiteres Top-Talent, frisch aus der eigenen Jugend.

Beim 2:1-Auswärtssieg der Bayern-Reserve in Ingolstadt war Wagner, wenn auch nur auf der Bank, im Kader der zweiten Mannschaft.

Angeblich wollen die Bayern den zum Saisonende auslaufenden Vertrag verlängern.

Bleiben alle Torhüter beim Rekordmeister, könnte aus dem Duell um Platz zwei hinter Neuer sogar ein Fünfkampf werden.

Die zukünftige Torhüter-Hierarchie beim FC Bayern München ist seit der Verpflichtung von Alexander Nübel unklar.

Klare Aussagen, wer in Zukunft die Nummer zwei wird, gibt’s nicht.

Ungewiss ist auch die Zukunft von Neuer-Stellvertreter Sven Ulreich.

FC-Bayern-Ersatztorwart Ulreich: “Vorstellbar ist alles”

Share.

Leave A Reply