Flug-Flaute am Allgäu Airport – Top Meldungen

0

Es ist wird immer ruhiger am Allgäu Airport in Memmingen. Wegen der zahlreichen Reisebeschränkungen bedingt durch das Coronavirus stoppt die Fluglinie Ryanair in der kommenden Woche ihre Flüge. Eine andere Fluglinie hebt aber weiter ab.

Wegen der zahlreichen Reisebeschränkungen bedingt durch das Coronavirus herrscht auch am Allgäu Airport Flaute. Ab Mittwoch (25.3.) stoppt die Fluglinie Ryanair alle Flüge von und nach Memmingen. Vorerst sollen die Maschinen bis zum 8. April am Boden bleiben.

Die zweite in Memmingen stationierte Airline, WizzAir, die überwiegend osteuropäische Ziele ansteuert, fliegt vorerst noch. Sie hat ihr Angebot aber auch deutlich reduziert. Die Flieger bringen viele Menschen in ihre Heimat zurück, sagt eine Sprecherin des Airports. In die andere Richtung bringen sie Erntehelfer und Krankenpfleger aus Osteuropa nach Deutschland, die auf dem Landweg nicht mehr ohne weiteres einreisen könnten.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Manche Reiseveranstalter haben auch ihre Angebote für Neapel und Antalya bis Mitte April, teilweise sogar bis in den Mai hinein aus dem Programm genommen. Der Wechsel zum Sommerflugplan, der ab kommendem Sonntag (29.3.) hätte gelten sollen, kann unter diesen Bedingungen nicht mehr aufrecht erhalten werden und wird bis auf weiteres verschoben.

Natürlich schlagen sich diese Kürzungen auch im Umsatz des Flughafenbetreibers nieder. Aus diesem Grund wurde bereits in der vergangenen Woche Kurzarbeit angemeldet. Einige geplante Investitionen wurden aufgeschoben.

Weiter Flüge nach Osteuropa

Umstellung auf Sommerflugplan verschoben

Kurzarbeit am Allgäu Airport

Flug-Flaute am Allgäu Airport

Share.

Leave A Reply