Formel-1-Chefs bieten Teams langfristige Budget-Cap-Pläne

0

Die Formel-1-Chefs haben den Teams ein endgültiges Angebot gemacht, das für die nächsten drei Jahre eine Budgetobergrenze von 145 Millionen bis 130 Millionen US-Dollar vorsieht.

Kurz zuvor stimmte die Formel 1 einer Budgetobergrenze von 145 Millionen US-Dollar für Teams im nächsten Jahr zu und wird weiterhin versuchen, diese für künftige Saisons zu verschärfen, sagte Geschäftsführer Ross Brawn am Montag.”Die ursprünglichen Ziele der Budgetobergrenze waren ein stärker wettbewerbsorientierter Bereich, und ich denke, mit der Situation, die wir jetzt haben, ist die Nachhaltigkeit, die wirtschaftliche Nachhaltigkeit, der Formel 1 eine Priorität”, sagte Brawn.

Die Saison der Formel 1 hat noch nicht begonnen, da die ersten 10 Rennen wegen der COVID-19-Pandemie verschoben oder abgesagt wurden.

Die Haushaltsobergrenze stieg von 175 Millionen auf 145 Millionen US-Dollar, und sie wird innerhalb des Dreijahrespakets jedes Jahr sinken.Im vergangenen Jahr wurde eine Obergrenze von 175 Millionen US-Dollar für 2021 vereinbart.

Die finanziellen Auswirkungen der Spielannullierung aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs zwangen den Sport, sich erneut mit dem Problem zu befassen.

Das italienische Team Ferrari lehnt es jedoch ab, dass das Budget unter 145 Millionen US-Dollar sinkt, da dies die Entbindung von Ressourcen erschwere.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Aber die FIA hat vor kurzem eine Regeländerung vorgenommen, die Ferraris Zustimmung effektiv überflüssig machen könnte.Der Weltrat billigte im vergangenen Monat einen Schritt zur Aufhebung der Forderung nach einstimmiger Zustimmung der Wettbewerber, die Regeln mit später Ankündigung zu ändern.

Eine so genannte Schutzklausel wurde in den Internationalen Sportkodex aufgenommen, so dass nur eine Mehrheit erforderlich ist.

Die FIA argumentierte, dass die Änderung “angesichts der beispiellosen COVID-19-Krise” notwendig sei.

Der Vorschlag würde so lange Bestand haben, wie fünf Teams zustimmen..

Share.

Leave A Reply