Fürth unterstützt freie Kulturschaffende während Corona-Pandemie – Top Meldungen

0

Das Kulturamt der Stadt Fürth hat einen Sonderetat eingerichtet, um Kulturschaffende in Fürth zu unterstützen. So sollen Kunst und Kultur auch während der Pandemie sichtbar bleiben und freie Kulturschaffende ihren Lebensunterhalt verdienen können.

Mit einem Sonderetat will das Kulturamt in Fürth freie Kunst- und Kulturschaffende in der Corona-Krise unterstützen, heißt es in einer Mitteilung. Ziel ist es, das kulturelle Leben in Fürth in Zeiten der Ausgangsbeschränkung und Corona-Pandemie sichtbar zu machen.

Für eine Förderung können sich freie Kulturschaffende bewerben, die mit Projekten kreativ auf die Corona-Pandemie reagieren. Laut Kulturamt können das Online-Aktionen sein, aber auch Projekte, die der Fürther Bevölkerung trotz Veranstaltungsverboten auf andere Weise Kunst und Kultur näherbringen. Konzept und Finanzplan sollen per E-Mail an “[email protected]” eingereicht werden.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Zusammen mit der Stiftung “Sozial.Stark.Fürth” bittet das Kulturamt auch um Spenden, um die Fürther Kulturschaffenden zu unterstützen, die durch die Corona-Krise in Existenznot geraten sind. Zudem sei der Verzicht auf die Rückerstattung von Eintrittskarten eine gute Möglichkeit, die freie Kunst- und Kulturszene zu unterstützen, heißt es weiter.

!

Förderung per E-Mail beantragen

Verzicht auf Rückerstattung unterstützt Kulturschaffende

Fürth unterstützt freie Kulturschaffende während Corona-Pandemie

Share.

Leave A Reply