Galeria Karstadt Kaufhof informiert Verdi über Sanierung – Top News

0

Bei Beschäftigten und Vermietern herrscht Verwirrung darüber, wie viele Standorte stillgelegt werden sollen.

Mal ist von 80 Warenhäusern, mal nur von 58 die Rede, die keine Zukunft mehr haben.

Wenn die Vermieter bereit wären, bei den Mieten stärker entgegenzukommen, könnten mehr Häuser fortgeführt werden.

Deutschlands größte Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof befindet sich in einem Schutzschirmverfahren.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Um die Insolvenz doch noch abzuwenden, sind Einschnitte notwendig.

Welche, darüber will der Konzern heute die Gewerkschaft Verdi informieren.

Die Verdi-Tarifkommission Galeria Karstadt Kaufhof fordert einen Zukunftsplan vom gerichtlich bestellten Sachverwalter Frank Kebekus und dem Generalbevollmächtigten Arndt Geiwitz.

Auch der Eigentümer René Benko sollte sich klarer positionieren und seine bisherigen Zusagen einhalten für Gesundheitsschutz und Investitionen.

!

Die Gewerkschaft Verdi ist nur dann zu weiteren Zugeständnissen bereit, wenn es dafür ein unternehmerisches Konzept gibt.

Shutdown und Corona dürften kein Vorwand für Benko sein, um sich durch massenhafte Schließungen und Entlassungen gesundzustoßen, hieß es bei Verdi.

Das Schutzschirmverfahren ist auch bei Gläubigern umstritten.

Sie befürchten einen Missbrauch von Eigentumsrechten, um sich zahlreichen Verpflichtungen zu entziehen.

Wie viele Warenhäuser sind betroffen?

Corona-Krise nur ein Vorwand?

Deutschlands größte Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof befindet sich in einem Schutzschirmverfahren.

Um die Insolvenz doch noch abzuwenden, sind Einschnitte notwendig.

Welche, darüber will der Konzern heute die Gewerkschaft Verdi informieren.

Galeria Karstadt Kaufhof informiert Verdi über Sanierung

Share.

Leave A Reply