Haushamer entscheiden sich für Baugebiet – Top News

0

Das Bürgerbegehren des Landschaftschutzvereins, der die Bebauung verhindern wollte, kommt nur auf 41 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 39 Prozent.

In einem Bürgerentscheid haben die Haushamer sich für neuen Wohnraum für Einheimische ausgesprochen.

Für die Pläne der Gemeinde stimmten über zwei Drittel der Wähler.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Klares Votum in Hausham: Mehr als 66 Prozent der Wähler stimmten am Sonntag für das Ratsbegehren und damit für bezahlbaren Wohnraum für Einheimische sowie ein Zuhause für Kinder mit Behinderung.

!

Der örtliche Landschaftschutzverein wollte die Bebauung im sogenannten Abwinkl verhindern und hatte das Bürgerbegehren initiiert.

Unter anderem würde die geplante Brücke über den Schmotzbach ein Biotop zerstören, kritisierten die Landschaftschützer.

Bereits 240 Bewerber für das Neubaugebiet

Vier Einfamilienhäuser und zwölf Doppelhäuser können jetzt gebaut werden.

Nach Angaben der Gemeinde haben sich bereits rund 240 Familien und Bewerber gemeldet, die Interesse an einem Baugrundstück haben.

Grünes Licht außerdem für das Haus Bambi der Lebenshilfe Miesbach, dort sollen Kinder mit Behinderung betreut werden.

In einem Bürgerentscheid haben die Haushamer sich für neuen Wohnraum für Einheimische ausgesprochen.

Für die Pläne der Gemeinde stimmten über zwei Drittel der Wähler.

Haushamer entscheiden sich für Baugebiet

Share.

Leave A Reply