Hoeneß plädiert für Geisterspiele im Free-TV – Top News

0

Hoeneß befürwortet zudem einen Vorschlag seines ehemaligen Rivalen bei Werder Bremen, Willi Lemke.

Der frühere Bundesliga-Manager hatte sich für die Live-Übertragung von Geisterspielen im frei empfangbaren Fernsehen stark gemacht.

“Ich finde diese Idee von Willi Lemke sehr gut, weil damit die Versorgung noch flächendeckender erfolgen könnte (.

.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

.

) und sich Fußballfans nicht in einem Wohnzimmer zusammenscharen müssten.

Die Ansteckungsgefahr mit dem Virus würde damit gemindert”, so der 68-Jährige.

Sein Vorschlag schließe auch die Möglichkeit ein, dass der Pay-TV-Sender für eine unverschlüsselte Ausstrahlung der Spiele sorgen könnte.

In die Diskussion um eine Fortsetzung der Bundesligasaison mit Geisterspielen mischt sich jetzt auch Uli Hoeneß ein.

Der Ex-Präsident des FC Bayern München plädiert für Spiele ohne Zuschauer, die dann im Free-TV übertragen werden sollen.

Trotz gewisser Vorbehalte hält Hoeneß Bundesligaspiele ohne Zuschauer in der Coronavirus-Krise für unverzichtbar.

“Grundsätzlich halte ich Geisterspiele für fragwürdig; doch angesichts der wirtschaftlichen Lage einiger Vereine sind sie lebensnotwendig und bedingungslos”, sagte der Bayern-Ehrenpräsident dem Kicker Sportmagazin.

“Fans nicht im Wohnzimmer zusammenscharen”

In die Diskussion um eine Fortsetzung der Bundesligasaison mit Geisterspielen mischt sich jetzt auch Uli Hoeneß ein.

Der Ex-Präsident des FC Bayern München plädiert für Spiele ohne Zuschauer, die dann im Free-TV übertragen werden sollen.

Hoeneß plädiert für Geisterspiele im Free-TV

Share.

Leave A Reply