Hubei senkt Mindestkapitalquote von Infrastrukturprojekten

0

Die zentralchinesische Provinz Hubei hat nach Angaben des Wirtschaftsplaners der Provinz die Mindestkapitalquote für Infrastrukturprojekte in den Bereichen Verkehr, Städtebau, Umweltschutz und Lebensunterhalt der Menschen von 20 Prozent auf 15 Prozent gesenkt.Als entscheidende Stütze für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung sei die Ausweitung wirksamer Investitionen besonders wichtig geworden, seit Hubei aufgrund des COVID-19-Ausbruchs schwere Zeiten durchlebte, so Cheng Yongwen, Leiter der Entwicklungs- und Reformkommission der Provinz.

Hubei hatte am Dienstag fast die Hälfte seiner großen Industrieunternehmen die Produktion wieder aufgenommen, was eine weitere Erholung der von dem neuartigen Coronavirus-Ausbruch schwer getroffenen Provinz signalisierte.Cheng fügte hinzu, dass die Kommission gemeinsam mit den politischen Finanzinstitutionen des Landes eine spezielle Finanzierungskampagne gestartet hat, um die Wiederaufnahme der Produktion durch die Einrichtung eines Sonderfonds in Höhe von 200 Milliarden Yuan (etwa 28 Milliarden US-Dollar) weiter zu unterstützen..

Share.

Leave A Reply