Hund befreit sich aus Maulkorb und beißt Kind – Top Meldungen

0

In Traitsching in der Oberpfalz wurde am Mittwoch Nachmittag ein Siebenjähriger von einem Hund gebissen und mittelschwer verletzt. Der Junge kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Ein junger “Miniature Bull Terrier” hat am Mittwoch Nachmittag einen Siebenjährigen beim Spazierengehen gebissen und verletzt. Wie die Polizei mitteilt, gehört der Hund, der einen Maulkorb trug, zur Familie des Jungen.

Nach Angaben der Polizei war der Siebenjährige mit einem Roller sowie seiner Tante und dem “Miniature Bull Terrier” unterwegs. Als der Junge mit dem Roller stürzte, konnte sich der Hund von seinem Maulkorb befreien und griff den Siebenjährigen an. Dieser erlitt Bisswunden am Hinterkopf und an den Armen. Die 53 Jahre alte Tante versuchte noch das Tier wegzuzerren, wurde aber auch in die Hand gebissen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Während die Frau wegen eines Schocks und ihrer Verletzungen in einem Krankenhaus in der Nähe behandelt werden konnte, musste der Siebenjährige mit schwereren Verletzungen per Hubschrauber in eine Kinderklinik nach Regensburg geflogen werden. Nach Auskunft der Gemeinde waren weder der Hund, noch sein Halter, der 31 Jahre alte Sohn der Frau, bisher negativ in Erscheinung getreten. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung auf.

Bei einem “Miniature Bull Terrier” handelt es sich um einen Hund mit einer Höhe von bis zu 35,5 cm. Die Rasse unterliegt keiner gesetzlichen Einschränkung. Die Anbringung des Maulkorbes erfolgte daher auf freiwilliger Basis.

Hund konnte sich von Maulkorb befreien

Junge mit mittelschweren Verletzungen in Kinderklinik

Maulkorb auf freiwilliger Basis

Hund befreit sich aus Maulkorb und beißt Kind

Share.

Leave A Reply