Industrieproduktion schwächer als befürchtet – Top News

0

Vor allem in der Automobilindustrie ist die Fertigung zwischenzeitlich um drei Viertel geschrumpft, bei den Investitionsgütern im Maschinenbau um mehr als ein Drittel.

In der gesamten Metall- und Elektroindustrie sind dem ifo zufolge die Erwartungen inzwischen wieder etwas gestiegen.

Nicht so schlimm traf es die Hersteller von Konsumgütern.

Am besten hielten sich der Bau und die Pharmaindustrie.

Besonders pessimistisch sind Unternehmer in der Textil- und Bekleidungsindustrie.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Wie schlecht es in der Wirtschaft derzeit läuft, zeigen Daten der Industrieproduktion: Diese ist von März auf April mit einem Minus von 17,9 Prozent drastisch eingebrochen.

Und das ifo-Institut hat nur wenig Hoffnung, dass sich die Lage bessert.

Der April war wohl der wirtschaftliche Tiefpunkt.

Beim ifo-Institut rechnet man aber nicht mit einer schnellen Erholung, wie eine Umfrage ergeben hat.

Erste positive Reaktionen bedeuteten nur, dass der Sturzflug nun flacher wird, sagte Klaus Wohlrabe vom ifo-Institut.

Zu Beginn der Corona-Krise im März fiel der erste Produktionseinbruch dem Statistischen Bundesamt zufolge noch nicht so dramatisch aus.

Dann ging es aber mit dem Lockdown im April noch einmal steil nach unten.

Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich ein historisches Tief mit einem Minus von mehr als 25 Prozent.

!

Automobilindustrie und Maschinenbau besonders betroffen

Wie schlecht es in der Wirtschaft derzeit läuft, zeigen Daten der Industrieproduktion: Diese ist von März auf April mit einem Minus von 17,9 Prozent drastisch eingebrochen.

Und das ifo-Institut hat nur wenig Hoffnung, dass sich die Lage bessert.

Industrieproduktion schwächer als befürchtet

Share.

Leave A Reply