Ingolstadt fördert Künstler mit Geld-Spritze – Top News

0

Die Politik will Kulturschaffende in der Corona-Krise unterstützen.

Bei vielen Künstlern kommt aber zu wenig an.

Oft scheitern sie an komplizierten Antragsformularen.

Deshalb hat sich die Stadt Ingolstadt jetzt etwas einfallen lassen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Stadt Ingolstadt will ihren Künstlern unkompliziert mit der Aktion “3 Minuten” helfen: Jeder freischaffende und hauptamtliche Künstler bekommt von der Stadt Ingolstadt 500 Euro Soforthilfe, wenn er oder sie ein drei-minütiges Video an das städtische Kulturreferat schickt.

!

Wer sein eigenes Video nicht selbst drehen kann, bekommt vom Ingolstädter Kulturreferat einen Filmemacher gestellt.

Der gesamte Fördertopf umfasst laut Kulturreferent Engert 30.

000 Euro.

Das heißt, dass die Förderung für 60 Künstlerinnen und Künstler reicht.

Drei Bedingungen für den Zuschuss

Passendes Equipment ist kein Muss

Stadt zeigt jeden Tag ein neues Video

Förderhilfe auch für Nicht-Betroffene?

Um das Geld zu erhalten, muss jeder Künstler in dem drei Minuten langen Clip sich und sein Werk vorstellen.

Außerdem müssen die Bewerber aus Ingolstadt kommen oder überwiegend in Ingolstadt tätig sein.

Dritte Bedingung: Der freischaffende Künstler bekennt, dass er keine widerrechtlichen, politisch extremen oder antidemokratischen Inhalte verbreiten wird.

Die Politik will Kulturschaffende in der Corona-Krise unterstützen.

Bei vielen Künstlern kommt aber zu wenig an.

Oft scheitern sie an komplizierten Antragsformularen.

Deshalb hat sich die Stadt Ingolstadt jetzt etwas einfallen lassen.

Ab ersten Juni wird auf der Stadt-Homepage ein Video pro Tag veröffentlicht.

Auf diese Weise soll die städtische Kultur auch in Corona-Zeiten eine Bühne bekommen.

Wer sich bewerben will, kann über die Homepage der Stadt Ingolstadt ein Video einreichen.

Die Aktion “3 Minuten” soll bis Ende Juli dauern.

Bis es soweit ist, müsse man jedoch abwarten, wie die Aktion “3 Minuten” angenommen wird.

Für die Zeit nach Corona spricht Engert beim BR eine mögliche Fortsetzung dieser Fördermöglichkeit auch für Kulturschaffende mit festem Einkommen an, die aktuell noch keinen Anspruch auf die 500-Euro-Soforthilfe haben.

Ingolstadt fördert Künstler mit Geld-Spritze

Share.

Leave A Reply