Irak meldet über 3.500 weitere Virusfälle, 56 Todesfälle

0

BAGHDAD

Der Irak meldete am Freitag mehr als 3.500 Fälle des neuartigen Coronavirus und 56 weitere Todesfälle.

Die landesweite Zahl der Todesopfer liegt nach Angaben des Gesundheitsministeriums nun bei 10.142.

Durch insgesamt 3.501 weitere Infektionen sei die Gesamtzahl der Fälle auf 420.303 gestiegen, während die Zahl der Genesungen 353.962 erreicht habe, teilte das Ministerium mit.

Die COVID-19-Pandemie hat seit Dezember letzten Jahres mehr als 1,1 Millionen Todesopfer in 188 Ländern und Regionen gefordert.

Die USA, Indien, Brasilien und Russland sind derzeit die am schlimmsten betroffenen Länder.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Weltweit wurden mehr als 39,06 Millionen Fälle gemeldet, während sich über 26,95 Millionen Patienten erholt haben, so die Zahlen der amerikanischen Johns Hopkins University.

*Schrift von Zehra Nur Duz in Ankara.

Share.

Leave A Reply