Japan verlängert den Ausnahmezustand bis zum 31. Mai

0

Die japanische Regierung gab am Montag offiziell ihre Entscheidung bekannt, den landesweiten Ausnahmezustand für COVID-19 um fast einen Monat bis zum 31.

Mai zu verlängern.

Der japanische Premierminister Shinzo Abe, der um 18.00 Uhr Ortszeit eine Pressekonferenz abhalten sollte, traf die formelle Entscheidung, den Ausnahmezustand über den 6.

Mai, den letzten Tag von Japans Goldenem Wochentag, hinaus zu verlängern.Nachdem ein beratendes Gremium medizinischer Experten am Morgen der Verlängerung zugestimmt hatte, informierte die Regierung das Parlament über die Entscheidung.

Der Minister für wirtschaftliche Wiederbelebung, Yasutoshi Nishimura, sagte dem Parlament, dass das Tempo des Rückgangs der neu bestätigten Fälle nicht schnell genug sei, obwohl die Zahl der neuen Fälle rückläufig sei.

“Wir brauchen eine weitere Reduzierung der neuen Fälle”, sagte Nishimura.Die Erweiterung erfolgt, da das medizinische System mit steigenden Fallzahlen und schleppenden wirtschaftlichen Aktivitäten aufgrund von Hausbesuchen und Unternehmensschließungen unter wachsenden Druck geraten ist..

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Share.

Leave A Reply