Kommunalwahl: CSU großer Gewinner bei den Stadt- und Kreisräten – Top Meldungen

0

Bei den Stadtrats- und Kreistagswahlen in Oberfranken hat die CSU die meisten Sitze gewonnen. Auch die Grünen können zufrieden sein. Sie haben mehr Sitze in den Kommunalparlamenten errungen als bei den vergangenen Wahlen.

Die Die CSU ist in fast allen Stadträten und Kreistagen Oberfrankens die meist gewählte Partei. Unter den Städten ab 10.000 Einwohnern steht sie lediglich in Bamberg, Coburg und Münchberg auf Platz zwei. In Lichtenfels liegt die CSU gleichauf mit der SPD vorne.

Zu den Gewinnern der Stadtrats- und Kreistagswahlen zählen auch die Grünen. Sie sind – außer in Münchberg – in jeden Stadtrat der oberfränkischen Kommunen ab 10.000 Einwohnern gewählt worden. Wo sie bereits in der vergangenen Legislaturperiode ein oder mehrere Mandate hatten, haben sie zugelegt. In Hof und Kulmbach beispielsweise konnten sie die Zahl ihrer Sitze verdoppeln. In Coburg gelang ihnen gar eine Verdreifachung der Sitze auf sechs Stadträtinnen und Stadträte. Stärkste Kraft wurden die Grünen im Stadtrat von Bamberg. Dort errangen sie zwölf Sitze. Die CSU folgt mit zehn. In Bayreuth, Hof und Forchheim sind die Grünen künftig zweitstärkste Kraft.

Die SPD ist nur in den Städten Coburg und Münchberg stärkste Kraft im Stadtrat. In Lichtenfels teilt sie sich Platz eins mit der CSU. In den Stadträten von Kulmbach und Kronach steht die SPD an zweiter Stelle. In Bayreuth erreichte sie Platz zwei gleichauf mit den Grünen. Ansonsten sind die Sozialdemokraten gegenüber der Wahl vor sechs Jahren in mehreren Kommunen ins mittlere Feld abgerutscht.

Als Newcomer hat es die AfD in zahlreiche Kommunalparlamente geschafft. Zur Bildung von eigenen Fraktionen reicht die Zahl der gewählten AfD-Kandidaten jedoch nicht. Meist zieht jeweils ein AfD-Vertreter oder eine Vertreterin in den Rat ein. Konkret kommt es dazu in Coburg, Forchheim, Hof, Kronach, Lichtenfels, Marktredwitz und Wunsiedel. In Kulmbach hat die AfD zwei Mandate errungen.

In den neun Kreistagen Oberfrankens ist überall die CSU überragender Gewinner. Vergleichsweise schwach schnitt die CSU lediglich im Kreistag des Landkreises Coburg ab, wo ihr Ergebnis mit 18 Sitzen nur eine Differenz von je sechs Mandaten zu den beiden zweitstärksten Kräften SPD und Freie Wähler aufweist. Die SPD kam neben dem Kreis Coburg auch in den Kreistagen von Hof, Kronach, Lichtenfels und Wunsiedel in den Rang der zweitstärksten Kraft. Die Grünen konnten sich in allen Kreistagen verbessern. Ihr bestes Ergebnis holten sie im Kreistag des Kreises Bamberg. Im Bündnis mit der Alternativen Liste erreichten sie gemeinsam mit der SPD Platz zwei. Doch stehen hier jeweils acht Sitze 23 Sitzen der CSU gegenüber.

Die AfD wird in alle oberfränkischen Kreistage einziehen. Die meisten Sitze erreichte sie im Bamberger Kreistag, nämlich fünf. Auf je vier Sitze kommt sie in den Parlamenten der Kreise Hof und Wunsiedel.

Auch die Grünen gewinnen

SPD nur mehr in zwei Städten auf Platz eins

AfD kann keine Fraktion bilden

CSU stärkste Kraft in allen Kreistagen

AfD in allen Kreistagen vertreten

Kommunalwahl: CSU großer Gewinner bei den Stadt- und Kreisräten

Share.

Leave A Reply