“Liebig 34” unter Protest und mit viel Polizei geräumt

0

Die Polizei hat am Freitag das besetzte Haus “Liebig 34” in Berlin-Friedrichshain geraeumt. Die Polizei musste sich mit Kettensägen und Brecheisen Zugang zu dem Haus verschaffen. Die meisten der 57 Hausbesetzerinnen und Hausbesetzer verliessen das Haus friedlich. Polizisten und Pressevertreter haben das Haus betreten, vor der Tür steht ein Container zum Ausräumen.

Es gab viele Hindernisse im Haus – Fallen wurden nicht gefunden.
1500 Offiziere im Einsatz, 1500 Demonstranten demonstrierten in der Nähe des Hauses
Der Brand im S-Bahnhof Tiergarten, der am Freitagmorgen im Fruehverkehr zusaetzliche Probleme verursachte, steht im Zusammenhang mit der Evakuierung von Liebig 34. Auch ein Autofeuer steht im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben.

Share.

Leave A Reply