Lkw kollidiert mit Güterzug: Ein Schwerverletzter – Top News

0

Der 59-jährige Fahrer wurde bei dem Aufprall aus dem Führerstand geschleudert.

Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Münchner Klinikum Großhadern eingeliefert.

Am Samstagabend kam es am Rangierbahnhof Nord in München an einem unbeschrankten Bahnübergang zu einem schweren Unfall – ein Güterzug prallte in einen LKW.

Der 59-jähriger Lasterfahrer wurde dabei schwer verletzt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Nach ersten Ermittlungen hat der 59-jährige LKW Fahrer aus Bruckmühl (Lkr.

Rosenheim) am Samstagabend den Bahnübergang in Schrittgeschwindigkeit überquert – vermutlich hat er den herannahenden Güterzug dabei übersehen.

Ein hinter ihm fahrender Kollege wollte ihn noch per Funk noch warnen, doch es war schon zu spät.

Der mit 40 bis 60 Stundenkilometern fahrende Güterzug erfasste den Lkw und zog ihn rund 30 Meter mit, bevor er nach einer Schnellbremsung zum Stehen kam.

!

Lkw zerstört, Zug nicht mehr fahrbereit

Durch die Kollision wurde die Bremsanlage des Zuges so stark beschädigt, dass dieser nicht mehr fahrbereit war.

An sieben Güterwaggons wurden leichte Beschädigungen festgestellt.

Das Führerhaus des Lkw wurde vollständig zerstört.

Auch der Bahnübergang selbst wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Die Schadenshöhe ist laut Bundespolizei bislang unbekannt.

Der Personenzugverkehr war nicht betroffen, lediglich im Güterverkehr im Rangierbahnhof München-Nord sowie am Nordring kam es zu leichten Beeinträchtigen.

Am Samstagabend kam es am Rangierbahnhof Nord in München an einem unbeschrankten Bahnübergang zu einem schweren Unfall – ein Güterzug prallte in einen LKW.

Der 59-jähriger Lasterfahrer wurde dabei schwer verletzt.

Lkw kollidiert mit Güterzug: Ein Schwerverletzter

Share.

Leave A Reply