Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel wegen Corona abgesagt – Top News

0

News-Ticker: Coronavirus in Oberfranken

Alle Infos zur Corona-Krise im Ticker

Die Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel finden 2020 nicht statt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Das Theaterfestival muss wegen der Corona-Pandemie ausfallen, teilten Stadt und Theaterleitung mit.

Ein vorläufiger Spielplan für 2021 ist aber bereits organisiert.

Die Stadt Wunsiedel hat beschlossen, die Luisenburg-Festspiele 2020 wegen der Corona-Pandemie auf das kommende Jahr zu verschieben.

Sie folgt damit einem Beschluss des Stadtrats, der sich am Donnerstag (23.

04.

20) in nicht-öffentlicher Sitzung für die Absage des Theaterfestivals entschieden hatte.

Der Schutz der Zuschauer sowie der Mitarbeiter und Künstler habe oberste Priorität, heißt es in einer Pressemitteilung der Theaterleitung.

!

Um den Spielbetrieb auf der Freilichtbühne zu ermöglichen, wären Maßnahmen nötig gewesen, die aber nicht zu erfüllen gewesen wären.

Die Stadt Wunsiedel habe die Luisenburg-Festspiele daher absagen müssen, betonte Bürgermeister Karl-Willi Beck (CSU).

Schutzmaßnahmen sind nicht zu erfüllen

Spielplan für Luisenburg-Festspiele 2021 bereits organisiert

Sozialverträgliche Lösungen für Mitarbeiter gesucht

Kunstminister bedauert Absage der Luisenburg-Festspiele

Jährlich 140.

000 Besucher zu Luisenburg-Festspielen erwartet

Die Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel finden 2020 nicht statt.

Das Theaterfestival muss wegen der Corona-Pandemie ausfallen, teilten Stadt und Theaterleitung mit.

Ein vorläufiger Spielplan für 2021 ist aber bereits organisiert.

Alle Aufführungen, die auf der Felsenbühne und im Felsenlabyrinth geplant waren, sollen eins zu eins auf den Sommer 2021 übertragen werden.

Die Verschiebung der Spielzeit sei bereits organisiert worden.

Alle bereits gekauften Karten sollen ihre Gültigkeit behalten.

104.

000 Tickets sollen für die nun abgesagte Spielzeit bereits verkauft worden sein.

Auch in der Frage der Verträge und der Vereinbarungen mit den Partnern und Beteiligten sei man schon einen erheblichen Schritt weiter.

Ebenso sollen die meisten Konzerte, die neben den Festspielen geplant waren, nun im Sommer 2021 stattfinden.

Der bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler (CSU) , der vor der Verschiebung konsultiert wurde, betonte: “Als begeisterter Besucher der Luisenburg-Festspiele bedauere ich es sehr, dass die Aufführungen dieses Jahr nicht stattfinden können.

Trotzdem sei die Verschiebung ein schwerer Schlag für Künstler und Mitarbeiter.

Man wolle sozialverträgliche Regelungen für alle Mitwirkenden finden, um die Abwicklung der Spielzeit voranzutreiben.

Knapp 550 Mitarbeiter sind an einer Saison beteiligt, von Feuerwehren, über Programmverkäufer und Statisten bis zu den Schauspielern.

Man habe jetzt Kurzarbeitergeld beantragt, so Verwaltungsleiter Harald Benz.

Durch die ausbleibende Saison entstehe ein Verlust von rund drei Millionen Euro.

Dieses entstandene Loch könne die Luisenburg nicht alleine füllen.

“Da braucht es Hilfen”, so Festspielleiterin Simmler.

Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel wegen Corona abgesagt

Zu den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel kommen jährlich rund 140.

000 Besucher.

Die Spiele auf der Freilichtbühne hätten laut Spielplan am 26.

05.

20 mit dem Familienmusical “Pinocchio” beginnen sollen.

Mehr als 70 Vorstellungen waren bis Anfang September vorgesehen.

Share.

Leave A Reply