Mehrere Demos im Allgäu gegen Corona-Einschränkungen – Top News

0

Nachdem die Polizei und Ordner den Bürgern den Zugang zur Demo verwehrt hatten, positionierten sich die Menschen rund um den Stadtgarten, um die Redebeiträge hören zu können.

Trotz einiger missmutiger Kommentare blieb die Veranstaltung laut Polizei friedlich, auch die ausgeschlossenen Bürger hatten letztendlich Verständnis dafür, dass ihnen der Zutritt verwehrt wurde.

Zu einer Demo in Krumbach gegen die Corona-Beschränkungen sind am Samstag, 2.

5.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

, laut Polizei viel mehr Teilnehmer gekommen als erlaubt waren.

In Kempten und in Memmingen sind zwei Demos abgesagt worden.

Die in Memmingen fand trotzdem statt.

Obwohl das Wetter schlecht war, sind laut Polizei am Samstagnachmittag, 2.

5.

, in Krumbach deutlich mehr Menschen zu einer Demonstration gegen die Einschränkung der Grundrechte gekommen als angemeldet waren.

Die zweite Demo im Stadtgarten zum Thema fand zwischen 15 und 16 Uhr statt und war für 50 Menschen genehmigt.

Nach Angaben der Polizei war die Höchstteilnehmerzahl sehr schnell erreicht und an den einzelnen Zugängen des Stadtgartens liefen noch ca.

450 Bürger auf, die auch zur Bühne wollten.

Zu einer Demo auf dem Memminger Marktplatz gegen die Einschränkung von Grundrechten sind nach Angaben der Polizei am Samstag, 2.

5.

, zwischen 16 und 17 Uhr ca.

150 Teilnehmer gekommen, obwohl die Demonstration von der Anmelderin selbst abgesagt worden war.

Unter den Teilnehmern war auch die Anmelderin der ursprünglichen Demo.

Hunderte dürfen nicht an Demo in Krumbach teilnehmen

Demo in Memmingen abgesagt – Demonstranten kommen trotzdem

Stadt ermöglicht Demo gegen Corona-Beschränkungen

“Ausgesprochen friedliche” Demo in Memmingen

War die Demo in Memmingen illegal?

Demo in Kempten von Veranstaltern abgesagt

Kleine Demonstration in Buchloe

Eine Versammlungsleitung gab sich der Polizei zufolge nicht zu erkennen, die Versammlung verlief aber ausgesprochen friedlich.

Auch die persönlichen Abstände wurden eingehalten.

Nach der Demo sprach die Polizei allerdings Platzverweise aus, da sich laut den Beamten einige Teilnehmer nicht rasch genug vom Versammlungsort entfernt hatten.

Zu einer Demo in Krumbach gegen die Corona-Beschränkungen sind am Samstag, 2.

5.

, laut Polizei viel mehr Teilnehmer gekommen als erlaubt waren.

In Kempten und in Memmingen sind zwei Demos abgesagt worden.

Die in Memmingen fand trotzdem statt.

Von der Stadt Memmingen wurde die Zusammenkunft als neue Versammlung gewertet, die unter den zuvor erlassenen Auflagen, vor allem der Einhaltung der persönlichen Abstände, durchgeführt werden kann.

Die Polizei Memmingen prüft nun gemeinsam mit der Stadt Memmingen, ob wegen der fehlenden Anmeldung Verstöße gegen das Versammlungsgesetz vorliegen.

Die in Kempten für Samstag, 2.

5.

, geplante Demonstration unter der Überschrift „Einschränkungen der Grundrechte aufheben“ wurde von den Organisatoren kurz vor Beginn abgesagt.

Die Demonstranten konnten die von der Stadt geforderten Auflagen laut Polizei nicht sicherstellen.

Einige Teilnehmer hatten die Absage nicht mitbekommen, sie wurden von den Beamten darauf aufmerksam gemacht und folgten zum großen Teil deren Anordnungen.

Allerdings sprach die Polizei auch einige Platzverweise aus, auch Anzeigen gab es.

Mehrere Demos im Allgäu gegen Corona-Einschränkungen

Zu einer Demonstration am Bahnhofsvorplatz von Buchloe unter dem Motto „Covid 19 – geben wir zu viel Freiheit auf?“ kamen etwa 35 Teilnehmer.

Laut Polizei wurde die Veranstaltung von wenigen Schaulustigen aufmerksam beobachtet.

Das Verhalten der Versammlungsteilnehmer und der sonstigen Zuschauer war insgesamt vorbildlich, wie die Polizei mitteilte.

Share.

Leave A Reply