Merkel ruft zu weltweiter Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Coronavirus-Impfstoffen auf

0

Bundeskanzlerin Angela Merkel rief am Samstag zur weltweiten Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus auf und betonte das Ziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Kampf gegen die Pandemie.

“Diese Epidemie ist eine Pandemie und eine sich weltweit ausbreitende Krankheit, die wir nicht national, sondern nur gemeinsam bekämpfen können”, sagte Merkel in ihrer wöchentlichen Podcast-Ansprache und bezog sich dabei auf die Videokonferenz der G20-Mitglieder Ende März, als die Gruppe beschloss, die Pandemie gemeinsam zu bekämpfen.Merkels Bemerkungen kamen zwei Tage vor der von der Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, initiierten Geberkonferenz für den Coronavirus-Impfstoff.

Deutschland war als Ko-Gastgeber zu der Veranstaltung eingeladen.

“Jeder kann sich das Virus holen, und deshalb haben wir die Aufgabe, weltweit gemeinsam zu handeln.

Es ist nicht nur eine Gelegenheit für gemeinsames Handeln, sondern ich würde sagen, es ist ein Muss”, sagte Merkel und fügte hinzu, dass es sicherstellen sollte, dass der Impfstoff allen zugute kommt.”Auch Deutschland wird einen bedeutenden finanziellen Beitrag leisten.

Das möchte ich heute nicht ankündigen, aber ich kann sagen, dass wir dann auch sehr aktiv die weitere Entwicklung beobachten werden”, fügte Merkel hinzu.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die deutsche Bundeskanzlerin sagte, das Land wolle eng mit der WHO zusammenarbeiten, der in dieser Frage eine Schlüsselrolle zukomme.

Merkel betonte auch, dass die Länder die Pandemie nur mit gemeinsamen Anstrengungen und internationalen multilateralen Aktionen überwinden können..

Share.

Leave A Reply