Millionen-Schaden durch Lagerhallenbrand in Günzach – Top News

0

Der Kriminaldauerdienst Memmingen hat erste Hinweise auf einen möglichen technischen Defekt.

Bei den Löscharbeiten waren etwa 200 Einsatzkräfte im Einsatz.

Sie konnten nicht verhindern, dass die Lagerhalle bis auf die Grundmauern niederbrannte.

In dem Gebäude waren neben Strohballen landwirtschaftliche Fahrzeuge, Maschinen und Geräte gelagert.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist in Günzach eine landwirtschaftliche Halle in Flammen aufgegangen.

Erste Hinweise lassen einen technischen Defekt vermuten.

Verletzt wurde niemand.

Etwa 200 Einsatzkräfte waren bei den Löscharbeiten vor Ort.

Durch den Brand einer landwirtschaftlichen Lagerhalle in Günzach, im Landkreis Ostallgäu, ist in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Schaden von etwa 1,2 Mio.

Euro entstanden.

Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache steht bislang nicht fest.

!

Um die Flammen bekämpfen zu können, musste die Feuerwehr teilweise die Mauern des Gebäudes einreißen.

Zur Unterstützung der Löscharbeiten kamen zahlreiche Landwirte mit Traktoren und angehängten Güllehängern, die sie mit Wasser gefüllt hatten.

Auch ein benachbartes Wohnhaus wurde durch das Feuer beschädigt.

Auslöser könnte ein technischer Defekt gewesen sein

Feuerwehr musste teilweise Mauern einreißen

Aus bislang ungeklärter Ursache ist in Günzach eine landwirtschaftliche Halle in Flammen aufgegangen.

Erste Hinweise lassen einen technischen Defekt vermuten.

Verletzt wurde niemand.

Etwa 200 Einsatzkräfte waren bei den Löscharbeiten vor Ort.

Millionen-Schaden durch Lagerhallenbrand in Günzach

Share.

Leave A Reply