Mutter mit Motoneuron-Krankheit vor dem Erstickungstod auf Hula-Hoop durch Töchter im Alter von fünf und neun Jahren gerettet

0

Eine MUM mit motorischer Neuronenerkrankung wurde nach dem Ersticken an einem Hula-Hoop-Reifen vor dem Tod gerettet – von ihren beiden jungen Töchtern.

Paris Baker, 29, spielte gerade mit der fünfjährigen Harper auf ihrem Sofa, als die Kleine den Knusper in den Mund ihrer Mutter steckte.

Die MND-Betroffene kämpfte mit der Atmung, als sie sich so schnell nach vorne beugte – dann begannen die tapfere Harper und Kallie, neun, auf ihren Rücken zu schlagen, um ihr den Snack aus dem Mund zu schlagen.

Nach einer Minute und etwa 30 Schlägen lieferte Harper den Schlag, der den Hula-Hoop-Reifen auf den Boden fliegen ließ.

Paris und Ehemann Daniel, 29, der in den Laden gekommen war, hatten den Jugendlichen gesagt, was sie tun sollten, um jemandem beim Ersticken zu helfen, da ihre Mutter aufgrund ihres Zustands dafür anfällig ist.

sagte Paris: “Harper gab sich als Mumie aus und fütterte mich mit einem Knusper, dann mit ihrem Teddy und dann mit sich selbst.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

“Aber er schoss mir direkt in den Rachen und blockierte meine Atemwege.

“Ich dachte, ich würde sterben – es war beängstigend. Aber Harper fing schnell an, mir auf den Rücken zu schlagen, und dann übernahm Kallie und traf ihn härter.

“Ich werde die Panik in Harpers Augen nie vergessen, aber sie blieb ruhig.

“Wir sind so stolz auf die beiden.”

Die schreckliche Erfahrung vom letzten Freitag fühlte sich für die Mädchen wie ein Leben an, sagte ihre Mutter.

Die ehemalige Lehrassistentin Paris aus Feltham, Middlesex, wurde vor drei Jahren mit MND diagnostiziert – einer Krankheit, die das Gehirn und die Muskeln befällt.

Menschen mit MND können unter Muskelschwäche leiden, die Probleme beim Atmen, Schlucken und bei der Ausführung alltäglicher Aufgaben verursachen kann.

Daniel, der ihr hauptberuflicher Betreuer ist, sagte: “Ich war nur ein paar Minuten weg gewesen – es ging so schnell. Was die Mädchen taten, war erstaunlich.”

2018 erzählten wir, wie Paris, eine ehemalige internationale Turnerin, diagnostiziert wurde.

Im Alter von nur 26 Jahren wurde bei der zweifachen Mutter MND diagnostiziert – mit einer Lebenserwartung von nur zwei bis fünf Jahren.

Mediziner sagten ihr, dass ihre jahrelange Bewegung und ihr zermürbendes Training, von dem sie immer geglaubt hatte, dass es gut für sie sei, ihre Krankheit verursacht haben könnten.

“Da ich dieses ganze Training schon in jungen Jahren gemacht habe, dachte ich, es würde mir im späteren Leben helfen”, sagte sie gegenüber The Sun Online.

“Es besteht eine Verbindung zwischen Menschen, die auf hohem Niveau Sport treiben, und denen, die MND bekommen, sie wissen nicht, warum.

“Aber sie haben gesagt, dass offensichtlich der Umfang des Trainings, den ich in jungen Jahren gemacht habe – es ist nicht der volle Beitrag, aber es ist definitiv eine Verbindung, warum ich es möglicherweise bekommen habe.

Paris sagte, dass sie Ende 2015 zum ersten Mal Symptome bemerkt habe, als sie in ihrem Job in einem Lagerraum Schwierigkeiten hatte, gute Leistungen zu erbringen.

Sie sagte: “Ich hantierte mit vielen Paketen und ließ immer wieder wahllos Dinge fallen und verlor den Halt.

“Dann bekam ich ein Zucken im Arm, und meine Sprache fühlte sich ziemlich undeutlich an.

Share.

Leave A Reply